Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

BUND Landesverband
Baden-Württemberg

Biomasse

Holz, Energiepflanzen und organische Reststoffe zur Gewinnung von Energie zu nutzen, hat eine lange Tradition und ist gleichzeitig ein wichtiger Baustein der Energiewende. Boden- und Gewässerschutz und Luftreinhaltung müssen bei der Energiegewinnung durch Biomasse besonders berücksichtigt werden.

Maisfeld Der BUND spricht sich dafür aus, Biomasse energetisch zu nutzen.  (Franziska Krause / fotolia.com )

Energie aus nachwachsenden Rohstoffen  

Egal, ob in Pflanzen oder organischen Reststoffen, überall steckt gespeicherte Energie. Unterschiedliche Verfahren wandeln diese zu Wärme oder Strom. Bioenergie ist jederzeit abrufbar und daher eine gute Ergänzung zu Solar- und Windenergie.

Der BUND spricht sich dafür aus, Biomasse in Maßen energetisch zu nutzen. Entscheidend ist, wie Biomasse entsteht und dass sie in effizienten Anlagen genutzt wird, die vorrangig Reststoffe, wie Landschaftspflegematerial oder Gülle verwerten. Die Entsorgung der Brennrückstände und Gärreststoffe ("Biogasgülle") muss so erfolgen, dass keine Biodiversitäts- und Umweltschäden entstehen.

Biogas-Anlagen und Vermaisung der Landschaft 

Der Anbau von Mais-Monokulturen hat in einigen Regionen Baden-Württembergs das Maß der Verträglichkeit überschritten. Das hat zu einer Vermaisung der Landschaft geführt. Mittlerweile gibt es andere Energiepflanzen, die ähnlich ertragreich sind wie Mais und die Biomasse-Bauer*innen mehr und mehr nutzen.

Dass es möglich ist, Biogas mit strengen Nachhaltigkeitskriterien zu produzieren, zeigt der Energiepark Hahnennest. Gemeinsam mit den örtlichen Landwirten hat der BUND ein Konzept für energetische Biomasse-Nutzung ohne Monokulturen entwickelt, das jährlich externe Gutachter zertifizieren.

Newsletter abonnieren!

Die Hinweise zum Datenschutz habe ich zur Kenntnis genommen.

Ansprechpartner Umwelt und Energie

Fritz Mielert

Umweltschutzreferent
E-Mail schreiben Tel.: (0711) 620306-16

Broschüre zum Energiesparen

Logo Alles LeuchtED

Praxishilfe zur Umstellung auf LED-Beleuchtung (PDF)

Umstellung auf LED-Lampen für Eilige (PDF)

BUND-Bestellkorb