BUND Landesverband
Baden-Württemberg
Eine Anti-Atom-Flagge weht im Wind.

Atomkraft

In Baden-Württemberg wurde das letzte Atomkraftwerk (Neckarwestheim II) am 15. April 2023 abgeschaltet. Der BUND Baden-Württemberg hatte sich jahrzehntelang für den sicheren und sofortigen Atomausstieg eingesetzt. Und auch jetzt gibt es noch viel zu tun: Atomare Unfälle wie in Tschernobyl oder Fukushima sind auch heute noch eine große Bedrohung. Der Rückbau der deutschen Atomkraftwerke wird noch mehrere Jahrzehnte dauern. Die Einlagerung der hochradioaktiven Abfälle ist immer noch ungeklärt. Uranfabriken in Deutschland laufen weiter. Und Atomwaffen gibt es auch noch, weswegen der BUND seit Kurzem der internationalen Anti-Atomwaffen-Kampagne ICAN beisteht.

Der BUND fordert:

  • Unnötige Atommülltransporte vermeiden!
  • Freimessen und Freigabe von radioaktiven Materialien verhindern!
  • Sicherheitsstandards von Zwischenlagern erhöhen!
  • Die Kosten für Rückbau und Atommüll-Lagerung müssen die Konzerne tragen, nicht die Allgemeinheit!
  • Endlagersuche nach wissenschaftlichen Kriterien voranbringen!
  • Endlagersuche transparent gestalten, Bevölkerung informieren und beteiligen!

Klimastreik zur Europawahl

Dabeisein!

BUND-Bestellkorb