Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

BUND Landesverband
Baden-Württemberg

Klimaschutz

Häufigere Unwetter, Starkregen, Hitzeperioden – die Folgen der Klimaerwärmung sind auch in Baden-Württemberg spürbar. Es ist also höchste Zeit, Treibhausgase zu verringern und Anpassungsmaßnahmen an unvermeidbare Veränderungen zu entwickeln.

Blitze vor dunklen Wolken. Durch den Klimawamdel gibt es häufiger Wetterextreme und dadurch manchmal zu starken Regen.  (Christine Ellerbrock / CC-BY-SA)

Klimawandel stoppen!

In Baden-Württemberg ist die Durchschnittstemperatur in den letzten Jahrzehnten stärker gestiegen als im globalen Vergleich. Mit erkennbaren Folgen: Die Winter sind milder, die Vegetationsperioden beginnen immer früher und nicht zuletzt haben Unwetter mit Starkregen und Überschwemmungen deutlich zugenommen.

Der BUND setzt sich auf allen politischen Ebenen für mehr Klimaschutz ein. Das Klimaschutz-Abkommen von Paris mit dem Beschluss die globale Erwärmung auf deutlich unter zwei Grad zu begrenzen, ist ein Meilenstein. Dem müssen nun Taten folgen.

Fürs Klima: Verbindliche Reduktionsziele

Mit dem Klimaschutzgesetz hat sich Baden-Württemberg verbindliche Ziele beim Klimaschutz gesetzt. Über alle Sektoren hinweg soll der Ausstoß von Treibhausgasen bis 2020 im Vergleich zu 1990 um 25 Prozent und bis 2050 um 90 Prozent gesenkt werden.

Wie diese Ziele erreicht werden sollen, ist im Integrierten Energie und Klimaschutzkonzept (IEKK) beschrieben. Hier wurden gemeinsam mit den Branchenvertreter*innen für die Sektoren Stromerzeugung, private Haushalte, Industrie, Gewerbe, Handel, Dienstleistung, Verkehr, öffentliche Hand, Land- und Forstwirtschaft erste Maßnahmen festgelegt, mit denen weniger Treibhausgasausstoß und mehr Klimaschutz erreicht werden sollen. Der BUND wird sich bei der Weiterentwicklung aktiv in den Prozess einbringen.

Klima-Anpassung als Überlebensstrategie

Die Erderwärmung lässt sich nicht zurückdrehen, nur auf ein möglichst verträgliches Maß begrenzen. Veränderte Wetter- und Klimabedingungen erfordern eine Anpassung in vielen Bereichen, sei es in der Land- und Forstwirtschaft, beim Hochwasserschutz aber auch im Natur- und Artenschutz. Hier wird beispielsweise die Bedeutung der Wildwanderwege und Biotopvernetzung zunehmen.
 

Newsletter abonnieren!

Die Hinweise zum Datenschutz habe ich zur Kenntnis genommen.

Ansprechpartner Umwelt und Energie

Fritz Mielert

Umweltschutzreferent
E-Mail schreiben Tel.: (0711) 620306-16

Energiespartipps

Broschüre zum Energiesparen

Logo Alles LeuchtED

Praxishilfe zur Umstellung auf LED-Beleuchtung (PDF)

Umstellung auf LED-Lampen für Eilige (PDF)

BUND-Bestellkorb