Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren. 

OK
BUND Landesverband
Baden-Württemberg

Welt der Alternativen: Müll vermeiden im Büro

10. Juli 2019 | Aktiv im Naturschutz (BW), Nachhaltigkeit, Naturschutz, Ressourcen & Technik, Suffizienz, Umweltbildung (BW)

Wir zeigen, wie Sie mit kleinen Schritten Großes verändern können und ganz einfach auf Müll und/oder Plastikartikel verzichten können.

In einem Büro oder am eigenen Arbeitsplatz fällt ziemlich viel Papier(müll) an.  (Sandra Müller/ BUND BW)

Ist es denn so schwer auf Müll und Plastik zu verzichten? Wir zeigen, wie Sie mit kleinen Schritten Großes verändern können und ganz einfach auf Müll und/oder Plastikartikel verzichten können.  Wir nennen das Welt der Alternativen. Und nach Teil 1im Badezimmer folgt nun das Arbeitszimmer!

Papier – unterschätzte Müllsünde

Nicht nur Plastik lässt den Müll-Berg anschwellen. Auch der Verbrauch von Papier ist nicht gut für die Umwelt. Denn das meiste wird nicht recycelt und in den Kreislauf zurückgebracht, sondern schlicht und einfach weggeworfen. In einem Büro oder am eigenen Arbeitsplatz fällt ziemlich viel Papier(müll) an. Hier einige Ideen, was Sie dagegen tun können:

  • Notizzettel: alte Briefumschläge zusammenklippen und als Block benutzen
  • Schmierpapier: auf einer Seite bedrucktes Papier wiederverwenden
  • Briefumschläge: selber basteln oder wenn möglich wiederverwenden
  • Briefe: Emails schreiben oder mal wieder anrufen

Schere, Stift, Radiergummi?

Auch bei den Schreibutensilien verbergen sich unschöne Müllerzeuger. Kugelschreiber, die nur als Einmalprodukt dienen oder Schnellhefter aus Plastik sind nur zwei der vielen Müll-Sünden. Aber dem können Sie auch gut entgegen steuern:

  • Kugelschreiber: nachfüllbare Füller
  • Radiergummi: lieber aus Naturkautschuk
  • Tacker: wiederverwendbare Büroklammern
  • Filzstifte: unlackierte Buntstifte
  • Bleistift: aus unlackiertem Holz
  • Schnellhefter aus Plastik: Schnellhefter aus Papier

Wie Sie sehen ist es gar nicht so schwer, die Büroarbeit mit so wenig Müll wie möglich zu verrichten! Im nächsten Teil geht es um den Hausputz und wie Sie Ihre Wohnung ohne viel Müll lupenrein bekommen!! Und hier geht es zu Teil 1: Müll vermeiden im Badezimmer.

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb