Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren. 

OK
BUND Landesverband
Baden-Württemberg

Öko-Tipp: Umweltfreundlich ins neue Schuljahr

05. September 2018 | Nachhaltigkeit, Suffizienz, Ressourcen & Technik, Wälder

Am Montag (10.9.) geht in Baden-Württemberg die wieder Schule los. Dann schreiben Schüler*innen millionenfach ihre Schreibhefte voll. Der BUND Baden-Württemberg empfiehlt daher Recyclingpapier.

Der BUND Baden-Württemberg empfiehlt Recyclingpapier. Es garantiert hohe Qualität und schont die Umwelt.  (BUNDladen / bundladen.de)

Gut eine Million Schüler*innen an allgemeinbildenden und gut 400.000 Schüler*innen an beruflichen Schulen werden, laut Angaben des Statistischen Landesamtes Baden-Württemberg, ab Montag (10.9) wieder die Schulbank drücken und Schulhefte oder Schreibblöcke in ihre Schulranzen packen. Mehrere Millionen Seiten schreiben sie jedes Jahr voll. Ein ordentlicher Papierberg, der da zusammenkommt. Deshalb empfiehlt der BUND Baden-Württemberg, Schulhefte & Co. aus Recyclingpapier zu verwenden. Das schont die Umwelt. 

Gute Qualität bei Recycling-Papier

Umweltpapier ist längst nicht mehr grau und rau. Es erfüllt dieselben Qualitätsstandards wie Frischfaserpapier. Es eignet sich als Schreibpapier und auch für das Drucken und Kopieren. Recyclingpapier schont die Wälder, denn dafür muss kein einziger Baum gefällt werden. Bei Frischfaserpapieren ist dagegen die Herkunft des Holzes oft unklar. 

Auch in Sachen Ökobilanz erzielen Schulhefte aus 100 Prozent Recyclingpapier die besseren Noten: Bei der Herstellung werden rund 70 Prozent Wasser und 60 Prozent Energie gegenüber Frischfaserpapier eingespart. Das gilt auch für Hygiene-Artikel wie Papiertaschentücher, Toiletten- und Küchenpapier. 

Glaubwürdig: Der blaue Engel

Der BUND warnt vor unseriösen Aufschriften wie ''chlorfrei gebleicht". Dies ist schon seit Jahren Standard und sagt nichts über die Umweltverträglichkeit des Produktes aus. Ebenso irreführend ist die Bezeichnung ''garantiert tropenholzfrei", da sich Tropenholz gar nicht zur Papierherstellung eignet. Zu erkennen ist das umweltfreundliche Recyclingpapier am „Blauen Engel“. Das Umweltzeichen wird dieses Jahr 40 und erfüllt den Anspruch hoher Glaubwürdigkeit. 

Weniger verbrauchen

Am ökologischsten ist es sowieso, Papier zu sparen und nur wichtiges auszudrucken, beidseitig zu kopieren und Fehldrucke als Notizzettel zu verwenden. Nicht alles muss neu sein. Viele Schulartikel wie Ranzen gibt es gebraucht auf Flohmärkten oder sie werden per Kleinanzeige verkauft.

Weitere Info

  • Im BUNDladen haben wir ökologische Schreibblöcke und Stifte mit schönen Tiermotiven.

Kontakt für Rückfragen:

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb