BUND Landesverband
Baden-Württemberg

Stromsparende Flachbildschirme

17. Juni 2016 | Klima und Energie (BW)

Flachbildschirme statt Röhrenmonitore. Denn sie verbrauchen weniger Energie, haben eine geringere elektromagnetische Strahlung und eine bessere Bildqualität.

Der BUND empfiehlt für Computer Flachbildschirme statt Röhrenmonitore.  (Julia Ellerbrock/ BUND BW)

Der BUND empfiehlt für Computer Flachbildschirme statt Röhrenmonitore. Flachbildschirme verbrauchen bis zu 70 Prozent weniger Energie, haben eine geringere elektromagnetische Strahlung und eine bessere Bildqualität.

Besonders stromsparend sind Geräte, die mit den Energieeffizienzsiegeln ''Energy Star", ''Energy" oder dem ''Blauen Engel" gekennzeichnet sind. Eine gute Bildqualität und geringe Strahlungswerte erkennt man am TCO`03-Siegel. Es sichert auch die Einhaltung von Grenzwerten für chlor- und bromhaltige Flammschutzmittel und für Schwermetalle wie Kadmium, Quecksilber und Blei.

Darüber hinaus gewährleistet das Siegel die Recyclingfähigkeit der Computermonitore. Grundsätzlich gilt: Eine lange Nutzungsphase der Geräte durch Reparatur und Aufrüstung kann bis zu 50 Prozent an Umweltbelastungen einsparen. Daher sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass die Hersteller eine Reparaturfähigkeit der Geräte für fünf Jahre ab Kaufdatum garantieren.

Auf der Internetseite EcoTopTen gibt es eine Liste von Flachbildschirmen für Computer, die sich durch besonders geringen Stromverbrauch, hohe Bildqualität und geringe Strahlung auszeichnen. 

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb