Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

BUND Landesverband
Baden-Württemberg

Tipps zum Stromsparen

20. März 2014 | Klima und Energie

Große Einsparpotenziale bestehen auch beim Stromverbrauch. Mehr erfahren Sie hier.

Große Einsparpotenziale bestehen auch beim Stromverbrauch.  (Sandra Müller/ BUND BW)

Tipp: Auf Energiesparlampen oder noch besser auf Leuchdioden umsteigen

Traditionelle Glühbirnen sind wahre Stromfresser und erzeugen aus Strom nur wenig Licht und viel Wärme. Wenn Sie die Stromverschwendung deutlich verringern wollen, sollten Sie zu Leuchtstofflampen und Energiesparlampen der Energieeffizienzklasse A oder gleich zu Lampen mit Leuchtdioden (LEDs) greifen. Gute Energiesparlampen halten mit bis zu 15.000 Betriebsstunden deutlich länger als Glühlampen, verbrauchen unterm Strich bis zu 80 Prozent weniger Strom und sparen damit bis zu 100 Euro. Noch sparsamer und bis zu dreimal so langlebig wie Energiesparlampen sind Leuchtdioden, die bei gleicher Helligkeit sogar bis zu 95 Prozent weniger Strom als Glühlampen verbrauchen, allerdings noch teurer in der Anschaffung sind. Weitere Informationen finden Sie auch hier.

Tipp: Waschmaschine optimal nutzen

Füllen Sie Ihre Waschmaschine immer voll; automatische Mengenbeladungs- oder ½-Programme verbrauchen überproportional viel Energie. Nutzen Sie vor allem Energiesparprogramme, und verzichten Sie auf die Vorwäsche. Auf 95-Grad-Waschgänge können Sie fast immer verzichten. Meist reichen 30 oder 40 °C aus, bei sehr hartnäckiger Verschmutzung empfiehlt sich eine Temperatur von 60 °C. Bedenken Sie, dass mit zunehmender Waschtemperatur der Stromverbrauch exponentiell steigt. So sparen Sie die Hälfte an Strom, wenn Sie Ihre Wäsche statt bei 60 °C nur bei 40 °C waschen. Und wenn Sie von 60 auf 30 °C heruntergehen, benötigen Sie nur noch knapp ein Drittel so viel Strom.

Tipp: Beim Fernseherneukauf auf Energieeffizienz und Größe achten

Bei Fernsehern gibt es große Unterschiede in Bezug auf den Stromverbrauch. Besonders viel verbrauchen Plasma-Geräte. Auch wenn neue Geräte energieeffizienter sind, wird durch den Trend zu immer größeren Flachbildschirmen viel Einsparpotenzial wieder aufgehoben. Achten Sie beim Kauf auf den Stromverbrauch, einen echten Ausschalter und eine Stand-by-Leistung von unter 0,5 Watt. Und überlegen Sie sich gut, welche Bildschirmgröße Sie tatsächlich benötigen. Übrigens was für den Fernseher gilt, kann auch auf den Computer oder Laptop übertragen werden. Sie können hier Ihren Energieverbrauch um bis zu 90 Prozent reduzieren, wenn Sie ihren Computer mit den übrigen Geräten (Boxen, Drucker, etc.) effizient ein- und ausschalten (z.B. in Pausen).

Viele weitere Tipps finden Sie in der BUND-Broschüre Energiespartipps.

Links

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb