Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

BUND Landesverband
Baden-Württemberg

Bei der Gartenpflege an Tiere denken (Frühjahr)

15. Mai 2018 | Aktiv im Naturschutz, Artenschutz, Naturoasen schützen, Naturschutzpolitik, Schmetterlinge, Schmetterlingsland, Streuobst

Bienen, Schmetterlinge und Käfer gehören zum Hausgarten und Park einfach dazu. Hier einige Tipps, wie man Käfern & Co. im eigenen Garten helfen kann.

Mit einfachen Tipps können wir Käfern & Co. im eigenen Garten helfen.  ( s. mösch / naturimdetail.de )

Bienen, Schmetterlinge und Käfer gehören zum Hausgarten und Park einfach dazu. Kinder und Erwachsene freuen sich an den Sechsbeinern, denen unsere Gärten im Zeitalter des Insektensterbens beste Voraussetzungen bieten: Im Gegensatz zu landwirtschaftlichen Flächen sind die meisten Gärten und Parks frei von Gülle und Gift.


 

 

Wie können wir Käfer & Co. helfen?

  • Lassen Sie das Gras wachsen und geben Sie damit Insekten und ihren Raupen eine Chance! Auch über Winter: Lassen Sie Stängel und Strünke stehen. Wer den Garten blitzsauber aufräumt, braucht sich nicht zu wundern, wenn es in seinem Garten still und leer ist.
  • Die richtigen Pflanzen wählen! Einheimische Laubsträucher wie Holunder oder Pfaffenhütchen. Wiesenblumenmischungen, die speziell für Schmetterlinge und Bienen gedacht sind. 
  • Einen Quadratmeter grasfrei halten, für im Boden nistende Wildbienen.
  • Ab und zu auch mal einen Gras- und Reisighaufen liegen lassen. 
  • Einen zusätzlichen Komposthaufen mit viel holzigem, größerem Material, für  Engerlinge: Pinselkäfer, Rosenkäfer, Nashornkäfer, Junikäfer …  Igel, Blindschleiche, Ringelnatter, Tausendfüßler und andere Insekten
  • Auch mit einer Käfermiete lässt sich helfen: Holzklötze und Bengel auf einen Haufen werfen, Laub drüber.
  • Frühblüher pflanzen und fördern – auch für frühe Insekten!: Winterling, Schneeglöckchen, Krokus, Traubenhyazinthe (Mauerbiene) .

Nicht nur die Insekten – auch Ihre Kinder und Enkel, die Schmetterlinge beobachten, Raupen und Käfer über ihre Hand laufen lassen können, werden dankbar sein.
 

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb