BUND Landesverband
Baden-Württemberg

Naturschutzgebiet im Bodanrück

Naturschutzgebiet Fischerweihermoor

Neben dem wesentlich größeren Mindelseemoor ist das Fischerweihermoor der zweitgrößte Moorkomplex auf dem Bodanrück zwischen Untersee im Süden und Überlinger See im Norden. Die ausgedehnte Moorsenke war jedoch bereits Ende des 19. Jahrhunderts durch intensive Torfausbeutung weitgehend zerstört.

Heute sind noch drei voneinander getrennte Moorkomplexe vorhanden. Im Schutzgebiet finden sich das seltene Sumpfherzblatt, Schwalbenwurz-Enzian, Fieberklee, Fleischrotes Knabenkraut und Glanzstendel. Am Rand eines der Moore hat sich seit den 90er Jahren ein lockerer Bestand von Waldkiefern etabliert. Seit den 80er Jahren bemüht sich der BUND um die Extensivierung der Bewirtschaftung der im Schutzgebiet liegenden Wiesen und betreut zusammen mit Behörden und Landwirten die jährliche Pflegemahd der artenreichen Feuchtwiese.

 

BUND-Newsletter abonnieren!

Die Hinweise zum Datenschutz habe ich zur Kenntnis genommen.

Ansprechpartner Naturoasen

Kai-Steffen Frank

Naturoasen- und Waldreferent
E-Mail schreiben Tel.: (07732) 1507-16

BUND-Bestellkorb