Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren. 

OK
BUND Landesverband
Baden-Württemberg

Power On für den Klimaschutz

05. Juli 2019 | Klima und Energie (BW), Klimaschutz (BW), Nachhaltigkeit

Heute (5.7.) startet die Power On Regionalkonferenz der BUNDjugend Baden-Württemberg in Karlsruhe

Drei Tage Vernetzen und Diskutieren. Im Zentrum: Klimagerechtigkeit und Energiewende.  (Fridays for Future Stuttgart)

Dieses Wochenende (5.  bis 7. Juli) treffen sich Menschen von 14 bis 27 Jahren bei der Regionalkonferenz Power On in der Karlshochschule. In Workshops und Vorträgen geht es drei Tage um Energiewende,  Klimagerechtigkeit, Aktionsformen und viele weitere Themen. BUNDjugend Baden-Württemberg organisiert die Südwest-Ausgabe der Power On in enger Zusammenarbeit mit den Jugendlichen der Fridays for Future.

Schüler*innen auf der ganzen Welt streiken Freitag für Freitag für ihre Zukunft – auch in Baden-Württemberg. Power On ist ein offenes Treffen für Menschen, die sich für Umweltschutz, Politik und eine gerechtere Welt einsetzen – sei es bei Fridays for Future oder in anderen Zusammenhängen. In insgesamt 13 Workshops und Vorträgen beschäftigen sie sich zum Beispiel mit dem Klimawandel, verschiedenen Aktionsformen, digitaler Nachhaltigkeit, Moderation und Entscheidungsfindung, Energieversorgung in Baden-Württemberg oder wie rechte Gruppen versuchen, Naturschutz für sich zu vereinnahmen.

„Zum Protestieren gehört auch Reflektieren“

Marina Blum, Landesjugendsprecherin der BUNDjugend sagt über Power On: "Zum Protestieren gehört auch Reflektieren. Wir wollen die Jugendumweltbewegung zusammen bringen, um gemeinsam die sozial-ökologische Transformation nach vorne zu bringen."

Vernetzen und Klimabewegung verfestigen

Neben den vielen Workshops und Vorträgen gibt es an diesem Wochenende auch die Möglichkeit sich zu vernetzen und gemeinsam zu planen, wie und in welchem Rahmen die Klimabewegung weiter verstetigt werden kann. "Für die Fridays for Future-Bewegung sind solche Orte wie die Power On mega wichtig, weil uns Vernetzung stärker macht", findet Kolja Schultheiß, Fridays for Future-Aktivist aus Stuttgart.

Außerdem wird es auch ein vielfältiges Abendprogramm geben. Die Band The Hummingbyrds wird am Freitag auf der Dachterrasse der Karlshochschule ein schönes unplugged Konzert gegeben. Am Samstag wird Ambiviolenz aus Nürnberg ihren Future Punk nach Karlsruhe tragen. Rund 70 Teilnehmer*innen werden erwartet.

Minister Manne Lucha: „Es geht um ihre Zukunft“

Die Power On Regionalkonferenz wird von der BUNDjugend Baden-Württemberg in enger Kooperation mit Fridays for Future und der Karlshochschule veranstaltet. Außerdem wird die Veranstaltung unterstützt durch das Ministerium für Soziales und Integration aus Mitteln des Landes Baden Württemberg.

Der Minister für Soziales und Integration Manne Lucha sagt dazu: „Für unsere Kinder und Jugendlichen geht es bei Umwelt- und Klimaschutz direkt um ihre Zukunft. Diese Betroffenheit muss von Politik und Gesellschaft realisiert und ernst genommen werden. Deshalb ist es gut, dass sich Jugendliche mit den Mechanismen des politischen Engagements vertraut machen, um sich kraftvoll Gehör zu verschaffen.“

Weitere Informationen:

Kontakt für Rückfragen:

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb