Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren. 

OK
BUND Landesverband
Baden-Württemberg

emma - e-mobil mit Anschluss

Das emma-Mobil Das emma-Mobil  (Bernd Hasenfratz)

Im November 2013 ist das Projekt „emma – e-mobil mit Anschluss“ im Bodenseekreis gestartet. Ziel ist es, die Verkehrsverhältnisse in der Bodenseeregion zu verbessern. In verkehrsschwachen Zeiten wird der Linienbus dabei durch bedarfsweise verkehrende Elektrofahrzeuge ergänzt. Auf diese Weise werden Fahrplanlücken geschlossen, optimierte Anschlüsse geschaffen und das Gesamtangebot im ÖPNV verbessert. Darüber hinaus können Elektrofahrzeuge im Carsharing-System genutzt werden und die geschaffene Ladesäulen-Infrastruktur steht privaten E-Car-Besitzern zur Verfügung. Das Projekt wird im Rahmen der Modellregionen Elektromobilität durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur gefördert.


emma ist in den Gemeinden Eriskirch, Deggenhausertal und Meckenbeuren unterwegs.  Durch den Einsatz von Elektrofahrzeugen ist der öffentliche Verkehr doppelt nachhaltig. Die eFahrzeuge vom Typ Nissan eNV-200 bzw. Nissan Leaf werden ausschließlich mit Strom betrieben, der aus regenerativen Energiequellen stammt. Da alle emma-Fahrten nur bei Bedarf verkehren, ist eine vorherige Anmeldung erforderlich. Diese muss spätestens eine Stunde vor Abfahrt mit Haltestellenwunsch erfolgen. Die Abfahrtszeiten sind auf die Bahnfahrpläne angepasst, so dass der Umstieg auf andere Verkehrsmittel möglich ist. Eine Buchung erfolgt ganz einfach telefonisch, aber auch online über die bodo-App oder EFA-Fahrplanauskunft. Der Tarif entspricht dem Verbundtarif des bodo; es werden keine Zuschläge erhoben.

Erfahrungen

Das zusätzliche Verkehrsangebot erfreut sich seit der Betriebsaufnahme einer stetig zunehmenden Beliebtheit und wird gerne von den Gemeindebewohnern in Anspruch genommen. Besonders jüngere Menschen nutzen emma in der Freizeit. Anfang 2016 nutzten 40 Fahrgäste pro Woche das BürgerMobil Meckenbeuren; auf den Linien Deggenhausertal – Markdorf und Eriskirch – Tettnang fuhren pro Woche jeweils 32 Fahrgäste mit.

Bundesland: Baden-Württemberg
Landkreis: Bodenseekreis
Gemeinden: Eriskirch (4.521 EW), Deggenhausertal (4.221 EW), Meckenbeuren (13.380 EW)
Weitere Infos unter: www.emma-elektromobil.de und www.bodo.de

Nachhaltig mobil im ländlichen Raum

BUND-Bestellkorb