Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren. 

OK
BUND Landesverband
Baden-Württemberg

3er-Ringzug

Viele Menschen steigen von einer Bahn in eine andere ein. Viele Menschen nutzen den 3er-Ringzug.  (Kalle Kalmbach)

Der 3er-Ringzug ist ein Beispiel für einen attraktiven Zugverkehr im ländlichen Raum. Dabei handelt es sich um ein gemeinsames Projekt mehrerer Gebietskörperschaften, das im SPNV eine Verbindung von 41 Haltestellen über Kreisgrenzen hinaus ermöglicht. Diese Haltepunkte wurden zum Teil neu erbaut oder reaktiviert. Dazu kam die Wiedereröffnung von zwei stillgelegten Bahnlinien. Der Ringzug befährt in den Landkreisen Schwarzwald-Baar-Kreis, Rottweil und Tuttlingen Strecken mit einer Länge von insgesamt 194 km. Er ergänzt den eilzugmäßigen Betrieb der Deutschen Bahn.

Die Bedienung erfolgt im Stundentakt und samstagnachmittags und sonntags im Zwei-Stunden-Takt. Die Benutzung des Ringzugs kann durch den eigens eingeführten „3er-Tarif“ relativ kostengünstig gewährleistet werden.

 

Erfahrungen:

Seit Inbetriebnahme des Ringzugs im Jahr 2003 können beachtliche Fahrgastzuwächse verzeichnet werden.

Bundesland: Baden-Württemberg
Landkreise: Schwarzwald-Baar-Kreis,Rottweil, Tuttlingen
Bevölkerung: ca. 476.490
Einzugsgebiet: ca. 2.520 km²
Weitere Infos unter: www.ringzug.de

Nachhaltig mobil im ländlichen Raum

BUND-Bestellkorb