Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren. 

OK
BUND Landesverband
Baden-Württemberg

Olfen-Karte

Die Olfen-Karte wird vor einen mobilen Computer gehalten. Die Olfen-Karte wird vor einen mobilen Computer gehalten.  (Milena Schlösser)

Die Olfen-Karte ist Teil einer Strategie, den rückläufigen Schülerverkehr neu zu organisieren, um eine höhere Auslastung der Schulbusse bei gleichzeitiger Qualitätssteigerung des Mobilitätsangebots zu erreichen. Dabei soll der Schülerverkehr in den ländlichen Räumen effizienter gestaltet werden.
Schülerinnen und Schüler erhalten eine Chipkarte, die Name und Foto sowie Angaben zu Wohnort und Schule enthält. Auf dem Nachhauseweg wird beim Einsteigen in den Bus die Chipkarte durch ein Lesegerät mit GPS-Verbindung gescannt. Aus den Daten aller im Bus befindlichen Schülerinnen und Schüler wird die kürzeste Fahrtroute in Echtzeit berechnet. Angefahren werden dadurch nur die Haltestellen, an welchen tatsächlich jemand aussteigen will.

Erfahrungen:

Statt der vormals drei Busse sind nur noch zwei Fahrzeuge im Einsatz. Die täglich zurückgelegten Kilometer und die dafür benötigte Zeit konnten jeweils halbiert werden.

Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Landkreis: Coesfeld
Gemeinde: Olfen
Bevölkerung: ca. 12.150
Einzugsgebiet: ca. 52 km²
Weitere Infos unter: www.menschenunderfolge.de

Nachhaltig mobil im ländlichen Raum

BUND-Bestellkorb