Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren. 

OK
BUND Landesverband
Baden-Württemberg

Kombibus

Ein Mann und eine Frau stehen vor dem Kombibus und beladen ihn. Ein Mann und eine Frau stehen vor dem Kombibus und beladen ihn.  (Grit Krstanovic)

Der KombiBus ist ein Beispiel für den kombinierten Transport von Gütern und Personen im ländlichen Raum.  Da jeder Linienbus eine gewisse Ladekapazität hat, ist es  nicht nötig, besondere Fahrzeuge zu nutzen. Für den Transport wird das bereits bestehende Liniennetz, die Busbahnhöfe und der Fahrplan genutzt. Der KombiBus transportiert auch unabhängig von den Fahrgästen deren Einkäufe. Der KombiBus unterstützt auch regionale Wirtschaftskreisläufe. Regional erzeugte Güter gelangen auch in kleineren Mengen per Linienbus zu Dorfläden oder Gastronomiebetrieben.

Erfahrungen:

Eigentlich ist es laut Personenbeförderungsgesetz bisher verboten, Güter und Personen gemeinsam zu befördern. Das Angebot konnte nur mit einer Änderung des brandenburgischen Kommunalgesetzes eingeführt werden. Die Busse sind gut ausgelastet und das Angebot wurde bereits ausgeweitet. KombiBus hat am 25.9.2013 den VCÖ-Mobilitätspreis für internationale Projekte gewonnen.

Bundesland: Brandenburg
Landkreis: Uckermark
Bevölkerung: ca. 122.500
Einzugsgebiet: ca. 3.050 km²
Weitere Infos unter: www.uvg-online.com

Nachhaltig mobil im ländlichen Raum

BUND-Bestellkorb