Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren. 

OK
BUND Landesverband
Baden-Württemberg

Fahrrad2Go

Die Initiative Fahrrad2Go bei der Eröffnung. Die Initiative Fahrrad2Go bei der Eröffnung.  (Gerhard Neusser)

Bei diesem Angebot soll das Fahrrad als Zubringer zu Bus und Bahn dienen. Dabei handelt es sich um ein 3-Phasen-Projekt, wobei in jeder Phase jeweils ein Schritt in Richtung der Vernetzung des Radverkehrs mit dem ÖPNV getan werden soll.

In Phase 1 wurde dafür gesorgt, dass sonn- und feiertags im gesamten Netz des Kreises pro Bus kostenlos bis zu 2 Fahrräder mitgenommen werden dürfen. Vorrang haben aber nach wie vor Rollstühle und Kinderwagen. In Phase 2 wurde ein spezielles Klapprad vorgestellt, das im zusammengeklappten Zustand als Gepäck gilt und somit überall im ÖPNV platzsparend und kostenlos mitgenommen werden darf. In Phase 3 wurde dann die kostenlose Mitnahme konventioneller Fahrräder mit Bussen mittels Heckträgern erprobt.Aktuell werden einige Busse bereitgestellt, die im täglichen Linienverkehr bis zu zehn Fahrräder mitnehmen können – fünf im Fahrzeug und fünf außen am Heck.

Bundesland: Baden-Württemberg
Landkreis: Rems-Murr-Kreis
Bevölkerung: ca. 415.900
Einzugsgebiet: ca. 860 km²
Weitere Infos unter: www.rems-murr-kreis.de
  www.vvs.de

Nachhaltig mobil im ländlichen Raum

BUND-Bestellkorb