Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren. 

OK
BUND Landesverband
Baden-Württemberg

Fotowettbewerb Wildes Baden-Württemberg

15. Februar 2018 | Naturschutz

BUND Baden-Württemberg startet Fotowettbewerb. Als Hauptgewinn winkt ein Wochenende in einer Jurte, im Tipi oder Zirkuswagen.

Es lohnt sich auf Entdeckungsreise zu gehen und schöne Fotos für die Natur und den Naturschutz zu schießen.  (Walter Finkbeiner / Nationalpark Schwarzwald)

Wer Wildnis sucht, muss dafür nicht unbedingt um die halbe Welt reisen: Ein Stück Wildnis ist meist nur wenige Schritte entfernt. Zwischen Rhein und Donau, Odenwald und Bodensee – durch Baden-Württemberg ziehen sich wunderschöne Landschaften. Mit 281 verschiedenen Lebensraumtypen und über 50.000 Tier- und Pflanzenarten beheimatet Baden-Württemberg einen wertvollen Naturschatz.

Doch jedes Jahr verschwinden viele Tier- und Pflanzenarten unwiederbringlich. Schaut man sich die Inventur der bedrohten Arten an, wird klar, die Situation ist alarmierend: Jede dritte der Tier- und Pflanzenarten in Baden-Württemberg ist gefährdet. Am stärksten betroffen sind die Tagfalter. 80 Prozent der Tagfalterarten sind bedroht, viele davon wie der Schwarze Apollo gar vom Aussterben. Bei den Säugetierarten sind es 70 Prozent der Arten, die gefährdet sind.

„Schuld am Artenschwund ist der Mensch: Er betoniert Flüsse und Wiesen zu, rodet Wälder und vergiftet mit Pestiziden und anderen Schadstoffen ganze Landstriche. Der Mensch nimmt sich seine Lebensgrundlage. Den Artenschwund zu stoppen ist eine der wichtigsten Menschheitsaufgaben unserer Zeit“, so Brigitte Dahlbender, Landesvorsitzende des BUND Baden-Württemberg. „Der Fotowettbewerb Wildes Baden-Württemberg möchte die Vielfalt und Schönheit Baden-Württembergs zeigen und für die Bedeutung der Artenvielfalt sensibilisieren.“  Die Gewinnerbilder werden am 22. Mai 2018 am Internationalen Tag für biologische Vielfalt bekannt gegeben.

Wie kann ich mitmachen?

Das Fotomotiv Wildes Baden-Württemberg bietet viel Spielraum für Kreativität. Es lohnt sich auf Entdeckungsreise zu gehen und schöne Fotos für die Natur und den Naturschutz zu schießen. Auf dem Bild müssen in Baden-Württemberg fotografierte wild lebende Tiere, Pflanzen, Pilze oder Landschaften zu sehen sein. Artenreichtum findet sich auch in Städten, wo wilde Tiere oft einen reichhaltig gedeckten Tisch finden.  Egal ob wilde Papageien in Stuttgarts Baumwipfeln, Eisvögel oder Wasseramseln an Flüssen und Bächen, unberührte Berglandschaften oder Pilze im Wald – die fotografischen Fundstücke unseres wilden Baden-Württembergs können bis 6. Mai 2018 eingereicht werden. Teilnehmen können Menschen aus dem gesamten Bundesgebiet.

Die Fotos können an die Wettbewerbs-E-Mail-Adresse web.bawue(at)bund.net geschickt oder auf der Facebook-Seite des BUND Baden-Württemberg oder in der Facebook Gruppe Wildes Baden-Württemberg eingereicht werden. Bitte versehen Sie das Foto mit folgenden Angaben:

  • Vorname und Name
  • Adresse
  • E-Mail
  • Wo in Baden-Württemberg wurde die Aufnahme gemacht?
  • Kurze Bildbeschreibung: Welches wilde Tier, Pflanze oder Pilz ist zu sehen? Eventuell die Aufnahmesituation beschreiben.

Das eingereichtes Bild muss mindestens 999 Pixel x 999 Pixel groß sein, Die Dateigröße darf 5 Megabyte nicht überschreiten. Es können auch Fotoabzüge per Post an die BUND-Landesgeschäftsstelle, Kennwort „Wildes Baden-Württemberg“, Marienstraße 28, 70178 Stuttgart eingesendet werden.

Was kann ich gewinnen?

  • 1. Preis: Ein Wochenende auf der Schwäbischen Alb in einer mongolischen Jurte, im Tipi oder Zirkuswagen. Als Gutschein des  Hofgut Hopfenburg im Wert von 200,00 Euro. Sie bestimmen wie Sie und wann Sie übernachten wollen.
  • 2. Preis: Ein Gutschein über 50,00 Euro aus dem BUNDladen , das Buch „Unsere Wilde Heimat. Vom Bodensee bis in die Vogesen“ des  Knesebeck Verlags sowie das Buch „Urbane Natur Fotografie“ des mfp-Verlags im Gesamtwert von 110,00 Euro.
  • 3. Preis : Ein Abonnement des Magazins Makrofoto mit drei Ausgaben sowie das Buch „Unsere Wilde Heimat. Vom Bodensee bis in die Vogesen“  des Knesebeck Verlags  sowie eine Plüschtier-Wildkatze vom BUND-Projekt Rettungsnetz Wildkatze im Gesamtwert von 80 Euro.
  • 4. Preis: Das Buch „Urbane Natur Fotografie“ des mfp-Verlags sowie ein Papertrophy Eichhörnchen zum selber basteln im Gesamtwert von 60 Euro.

Die Gewinner*innen werden von einer Jury des BUND Baden-Württemberg ausgewählt und zeitnah informiert. Bekannt gegeben werden die Gewinnerbilder am 22. Mai 2018 Internationalen Tag für biologische Vielfalt.

In Kürze:

Kontakt für Rückfragen:

  • Angela Koch, Referentin für Öffentlichkeits- und Pressearbeit, Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), Landesverband Baden-Württemberg e. V., angela.koch(at)bund.net 

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb