Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

BUND Landesverband
Baden-Württemberg

80 Jahre Naturschutzgebiet: Der Schatz am Mindelsee

04. April 2018 | Aktiv im Naturschutz, Naturoasen schützen, Naturschutzpolitik, Biotopverbund, Flüsse & Gewässer

Als Schutzgebietsbetreuer veranstaltet der BUND Baden-Württemberg im Jubiläumsjahr Exkursionen, Vorträge und eine Jubiläumsfeier.

Das Naturschutzgebiet Mindelsee.  (Heidi Witzmann)

Das Naturschutzgebiet Mindelsee gehört zu den wichtigsten Hotspots der Artenvielfalt in Baden-Württemberg: Schilfflächen und Streuweisen, Trockenrasen und naturnahe Nadel- und Laubwälder – die strukturreichen Lebensräume rund um den See beheimaten einen seltenen Schatz an Pflanzen- und Tierarten. 2.000 Tierarten leben hier. Hierzu gehören der gefährdete Falter Dunkler Moorbläuling oder die Moorente. Außerdem seltene Orchrideenarten wie die Sumpf-Glanzstendel und Sommer-Drehähre. Vor 80 Jahren am 15. August 1938 wurde das Gebiet unter Naturschutz gestellt.

BUND: seit fast fünf Jahrzehnten im Einsatz

Damit diese Artenvielfalt erhalten bleibt und sogar neue Lebensräume geschaffen werden, betreut der BUND Baden-Württemberg seit 46 Jahren das Schutzgebiet.  Zwei feste Mitarbeiter*innen, Bundesfreiwillige sowie zahlreiche Praktikant*innen sind das ganze Jahr über im Einsatz. Der BUND ist Ansprechpartner für Behörden und Wissenschaft und berät die Landwirtschaft bei der Mahd und Beweidung mit Schafen, Rindern und Ziegen. Das BUND-Team betreut die Landschaftspflege und entfernt dabei beispielsweise invasive Pflanzen wie Springkraut oder Goldrute, die den heimischen Arten Licht oder Lebensraum nehmen. Zudem führen sie Tier- und Pflanzen-Kartierungen durch, um den Erfolg der Pflegemaßnahmen zu überprüfen und anzupassen.

 „Ohne diese intensive Betreuung könnten wir solch ein wertvolles Schutzgebiet mit all seiner Artenvielfalt nicht erhalten. Die langjährigen Schutzbemühungen und die Kooperation mit Land- und Forstwirtschaft, Kommunen und Wissenschaftlern haben sich bewährt. Nur weil wir alle an einem Strang ziehen, konnten wir gute Lösungen für die positive Entwicklung des Schutzgebietes erzielen, so Kai-Steffen Frank, Projektleiter beim BUND Baden-Württemberg.

Zum 80. Geburtstag: Veranstaltungen für Jung und Alt

Im Jubiläumsjahr organisiert der BUND als Schutzgebietsbetreuer Exkursionen, Vorträge und ein Jubiläumsfest. „Ein naturkundlicher Rundgang durch das Naturschutzgebiet ist zu jeder Jahreszeit beeindruckend. Doch gerade jetzt, wenn im Frühling die Natur langsam aus ihrem Winterschlaf erwacht und Vogelgesänge am Mindelsee ertönen, sich die Bäume am Ufer langsam grün färben und sich die Wiesen in ein duftendes Blütenmeer verwandeln, ist ein Spaziergang mit dem BUND besonders schön“, sagt Verena Medinger, Koordinatorin der Jubiläumsfeier.

Bis Herbst können Besucher*innen und Naturliebhaber*innen den Schatz am Mindelsee kennenlernen. Auf dem Jubiläumsprogramm stehen botanische Wanderungen, Spaziergänge zu Libellen, Heuschrecken oder zum seltenen Moorbläuling und naturkundliche GPS-Touren mit Rätseln. Ein Programm für Kinder wird ebenso geboten.

Im September: Feierliches Fest zum 80. Jubiläum

Die Jubiläumsfeier mit Festvortrag, Exkursionen und einem bunten Programm für Kinder und Erwachsene findet am 16. September im Naturschutzzentrum des BUND in Radolfzell-Möggingen statt. Bei der Jubiläumsfeier wird zudem das Konzept für die Ausstellung zum Schutzgebiet Mindelsee vorgestellt.

Jubiläums-Programm:

  • Das gesamte Jubiläums-Programm finden Sie hier.

Weitere Infos:

Der Wert des Schutzgebietes wurde schon früh erkannt: Am 15. August 1938 wurde das Gebiet unter Naturschutz gestellt. 1976 wurde es als „International bedeutsames Feuchtgebiet für Wat- und Wasservögel“ nach der Ramsar-Konvention ausgezeichnet. Seit 2001 gehört es außerdem zum europäischen Schutzgebietssystem Natura 2000, das dem Erhalt und der Entwicklung europaweit bedeutender Lebensraumtypen, Tier- und Pflanzenarten dient.

Kontakt für Rückfragen:

  • Verena Medinger, Projektassistentin Schutzgebietsbetreuung beim Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), Landesverband Baden-Württemberg e. V.,  und Koordinatorin der Feierlichkeiten und Exkursionen zum Jubiläum, 07732 1507-19, verena.medinger(at)bund.net  
  • Kai-Steffen Frank, Projektleiter des Schutzgebietsbetreuung beim BUND in Baden-Württemberg, 07732 1507-16, kai-steffen.frank(at)bund.net  

Geschichte des Mindelsee in Bildern:

Der BUND betreut das Naturschutzgebiet Mindelsee seit 1972 (für mehr Infos bitte auf die Bilder klicken).

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb