Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren. 

OK
BUND Landesverband
Baden-Württemberg

buntes Baden-Württemberg!

Der BUND-Fotowettbewerb geht in die dritte Runde. Machen Sie ein Foto für den Artenschutz. Wir suchen die schönsten Naturfotos aus dem Ländle. Zeigen Sie uns die bunte Vielfalt Baden-Württembergs. Auf die Kamera, fertig, los!

Taubenschwänzchen fliegt an Blüte Ein Bild für den Artenschutz. Christoph Böhme hat das Foto das Bild dieses Taubenschwänzchens für den Wettbewerb "natürlich Baden-Württemberg" 2019 eingesendet.  (Christoph Böhme)

Zwischen Rhein und Donau, Odenwald und Bodensee – durch Baden-Württemberg ziehen sich wunderschöne Landschaften. Mit 281 verschiedenen Lebensraumtypen und über 50.000 Tier- und Pflanzenarten beheimatet der Südwesten einen wertvollen natürlichen Schatz. Doch ein Drittel der Arten sind bedroht. Besonders dramatisch steht es um die 460 Wildbienenarten, von denen die Hälfte gefährdet ist. Dabei ist die Artenvielfalt das Immunsystem unserer Erde. Je weniger Arten es gibt, desto weniger können wir Dürren verhindern, Nahrungsmittelknappheit lindern oder Seuchen entgegensetzen. Helfen Sie uns, Andere für die Bedeutung der Artenviefalt zu sensibilisieren. Machen Sie ein Foto für den Artenschutz und fangen Sie die bunte Schönheit Baden-Württembergs ein.

Was sollte auf dem Foto zu sehen sein?

Das Motto buntes Baden-Württemberg bietet Spielraum für Kreativität. Es lohnt sich auf Entdeckungsreise zu gehen und die bunte Vielfältigkeit von Natur und Landschaft mit der Kamera einzufangen. Das Foto muss nachweislich aus Baden-Württemberg stammen. Die Tiere, Pflanzen und Pilze müssen in Wildnis leben. Fotos von Haustieren oder Pflanzen aus dem eigenen Garten sind also nicht geeignet. Je seltener die Art, desto wertvoller das Foto. Die Fotos können Sie bis zum 5. April 2020 einreichen.

Die Gewinnerfotos werden am Tag zur Erhaltung der Artenvielfalt am 22. Mai 2020 bei einer Foto-Vernissage in Stuttgart bekannt gegeben.

buntes Baden-Württemberg: mögliche Motive

Wie kann ich mitmachen?

Teilnehmen können Menschen aus dem gesamten Bundesgebiet.
Die Fotos können an web.bawue(at)bund.net geschickt oder auf unserer Facebook-Seite oder in der Facebook Gruppe Wildes Baden-Württemberg gepostet werden.

Bitte versehen Sie das Foto mit folgenden Angaben:

  • Vorname und Name
  • Adresse
  • E-Mail
  • Wo in Baden-Württemberg wurde die Aufnahme gemacht?
  • Bildbeschreibung: Welches wilde Tier, Pflanze oder Pilz ist zu sehen? Vielleicht können Sie sich an die Aufnahmesituation erinnern und wie es war, als Sie das Foto gemacht haben?

Das eingereichtes Bild muss mindestens 999 Pixel x 999 Pixel groß sein. Die Dateigröße darf 5 Megabyte nicht überschreiten. Es können auch Fotoabzüge per Post an die BUND-Landesgeschäftsstelle, Kennwort „natürlich Baden-Württemberg“, Marienstraße 28, 70178 Stuttgart, eingesendet werden.  

Es können maximal 4 Fotos eingereicht werden.

Was gibt es zu gewinnen?    

Übrigens: Etappensieg für die Artenvielfalt

Wussten Sie: Dieses Jahr haben wir bereits einen großen Erfolg für den Artenschutz für Baden-Württemberg eingeheimst. Im Frühjahr haben wir gemeinsam mit unseren Bündnispartnern proBiene - Freies Institut für ökologische Bienenhaltung, NABU Baden-Württemberg und 120 Bündnis-Organisationen wie dem Kosmos Verlag das Volksbegehren Artenschutz "Rettet die Bienen" gestartet. In unserer Gesetzesvorlage haben wir verbindlichen Artenschutz durch eine Halbierung der Pestizide bis 2025 gefordert; zudem besseren Schutz unserer Streuobstwiesen oder die Stärkung des Biotopverbundes.

Landauf, landab wurde heiß und kontrovers über das Volksbegehren diskutiert. Zum ersten Mal in der Geschichte Baden-Württembergs sollten Bürger*innen die Möglichkeit haben über ein Gesetz abzustimmen. Ein Gesetz für mehr Vielfalt und Leben. Die Reaktionen und der Zuspruch aus der Bevölkerung zeigten schnell: Die Landesregierung muss handeln. Das grün geführte Umweltministerium und das schwarze Landwirtschaftsministerium haben deshalb im Oktober ein Eckpunktepapier vorgelegt, das die wesentlichen Punkte unseres Volksbegehrens aufgreift. Diese Eckpunkte werden nun in einenGesetzentwurf münden. Wir bleiben dran, damit nun ein gutes Gesetz für die Artenvielfalt folgt und Baden-Württembergs bunte und vielfältige Naturschätze verbindlich geschützt und bewahrt werden.

Der Fotowettbewerb in Kürze:

Dies sind die Gewinnerbilder des Fotowettbewerb: natürlich Baden-Württemberg! 2019

Preise für die Gewinner*innen

Summmm...summ...summ

1. Platz - Bienen-Erlebnis-Paket, inklusive Einführungsseminar mit proBiene, Honig-Abo, ein Bienenbuch und ein Bienen-Wachstuch aus dem BUNDladen.

Für royale Gäste reserviert

Eine Hummelburg für den zweiten Platz

Platz 2: Eine Hummelburg für unsere flauschigen Freunde aus dem BUNDladen.

 

Aus dem Häuschen Dank Igel-Ritz

Der dritte Platz des Fotowettbewerbs gewinnt eine Igel-Ritz.

Platz 3: Eine Igel-Ritz für ganzjährliche Gartenfreude aus dem BUNDladen.

Heimat für Hautflügler

Der vierte Platz des Fotowettbewerbs erhält einen Insektennistblock.

Platz 4: Ein Insekten-Nistblock aus Holzbeton aus dem BUNDladen.

Für naturverbundene Heimwerker*innen

Der fünfte Platz des Fotowettbewerbs erhält einen Bausatz für einen Instektennistkasten.

Platz 5: Ein Nistkasten-Bausatz des BUND Südlicher Oberrhein, gefertigt in einer Werkstatt von Menschen mit Behinderung.

 

Gärtnern für die Artenvielfalt

Gärtnern für eine bessere Welt  (Kosmos Verlag)

Gärtnern für eine bessere Welt vom Kosmos Verlag gibt es zusätzlich für Platz 1 bis 5 dazu.

BUND-Bestellkorb