BUND Landesverband
Baden-Württemberg

Landesvorsitzende Sylvia Pilarsky-Grosch

Sylvia Pilarsky-Grosch stützt ihre Arme auf einem Fahrradlenker  (Frank Müller / BUND BW)

Sylvia Pilarsky-Grosch, 1962 geboren, ist seit 2021 im Amt und die vierte Landesvorsitzende des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) in Baden-Württemberg. Ab 2014 war sie Landesgeschäftsführerin und damit für landespolitische Themen und die fachliche Arbeit im Verband zuständig. Als ehrenamtliche Rechtsreferentin hat sie den BUND Landesvorstand zwischen 2001 und 2014 bei Auseinandersetzungen um den Bau von Stuttgart 21, die Erweiterung der Landesmesse und einige Straßenbauprojekte beraten.

Vor ihrer Zeit beim BUND sammelte sie Verwaltungserfahrung in der Atomabteilung des hessischen Umweltministeriums in atomrechtlichen Verfahren, wie der Schließung der Atomfabriken in Hanau. Diese Erfahrungen nutzte sie anschließend als Rechtsanwältin und Mediatorin bei der Beratung und Betreuung von Photovoltaik- und Windenergieprojekten. Pilarsky-Grosch war bundespolitisch und europapolitisch als Vorstandsmitglied im Bundesverband Windenergie, Bundesverband Erneuerbare Energien und der European Renewable Energies Federation (EREF) aktiv. Als Aufsichtsrätin der Oekogeno eG möchte sie ökologische Wohnquartiere in Baden- Württemberg und Erneuerbare Energieanlagen fördern.

Sylvia Pilarsky-Grosch ist Mitglied im Landesbeirat für Umwelt- und Naturschutz und in dessen Unterausschuss, dem Fachausschuss für Naturschutzfragen und im Beirat der Stiftung Naturschutzfonds. Im Beirat der Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg wirkt sie an den kommunalen Energiethemen mit und setzt sich für das Zusammendenken der Felder Mobilität, Strom und Wärme ein.

Die gebürtige Hessin ist verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder. Privat fährt sie lieber Bahn und Rad als Auto.

Kontakt

Sylvia Pilarsky-Grosch

Landesvorsitzende des BUND Baden-Württemberg
E-Mail schreiben

BUND-Bestellkorb