Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren. 

OK
BUND Landesverband
Baden-Württemberg

Gesichtsmasken selber herstellen

18. Juni 2019 | Suffizienz, Nachhaltigkeit, Flüsse und Gewässer (BW)

Lust auf schöne Haut ganz ohne Chemie? Gesichtsmasken selbst machen geht ganz leicht!

Mit wenigen Zutaten eine Gesichtsmaske ganz einfach selber herstellen.  (Julia Ellerbrock / BUND BW )

In vielen Kosmetikprodukten wie Peelings, Shampoos und Zahnpasta oder Reinigungsmitteln steckt Mikroplastik. Das ist nicht nur schädlich für den Körper, sondern landet über Abwasser und Kläranlagen in unseren Gewässern. Nicht nur im Meer, sondern auch in Flüssen und Seen wurde bereits Mikroplastik nachgewiesen.

Was tun gegen Mikroplastik?

Die kleinen Kunststoffpartikel kommen in vielen Kosmetik-Produkten vor. Daher hat der BUND einen Einkaufsratgeber erstellt. Der Ratgeber führt die Produkte mit Mikroplastik nach Produktart und Marke alphabetisch auf.

Gesichtsmaske einfach selbst herstellen

Außerdem hilft es manchmal auf die nützlichen Hausmittel und Tipps von Oma zurückzugreifen und so die gefährlichen Partikel zu umgehen. Für eine selbst gemachte Gesichtsmaske für weiche und strahlende Haut, brauchen Sie:

  • 1 El Wasser oder noch besser – wegen seiner antibakteriellen Wirkstoffe – Kamillentee
  • 1 El Heilerde oder Lavaerde (aus dem Bio-Laden oder dem Reformhaus)

Beide Zutaten vermischen und auf die Haut im Gesicht auftragen. Alles einige Minuten einwirken lassen und mit warmem Wasser abnehmen. Die Zubereitung dauert keine zwei Minuten und die Haut wird wunderbar strahlend. Und das ganz ohne Mikroplastik und Müll.

Weitere Informationen:

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb