Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren. 

OK
BUND Landesverband
Baden-Württemberg

Biogemüse: Gesund und lecker

25. September 2014 | Landwirtschaft, Naturschutz

In Zeiten von Lebensmittelskandalen wird die Frage nach gesunder Ernährung wieder neu gestellt. Infos rund um Biogemüse können Sie hier nachlesen.

Die Mischung macht's.  (Thomas Giesinger/ BUND BW)

In Zeiten von Lebensmittelskandalen wird die Frage nach gesunder Ernährung wieder neu gestellt. Ob Fleisch, Obst oder Gemüse: Die Verbraucher verlangen kontrollierte Nahrungsmittel, die die Gesundheit nicht beeinträchtigen.

Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) rät, Bio-Gemüse zu kaufen, denn das enthält in der Regel viel weniger Nitrate und Pestizide als konventionelles Gemüse. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) hat in einer Studie nachgewiesen, dass der regelmäßige Verzehr von Obst und Gemüse wirksamen Schutz vor Krebserkrankungen bieten kann.

Bio-Gemüse kann auch direkt beim Biobauern in sogenannten "Abo-Kisten" bestellt werden. Die Kisten werden in verschiedenen Größen - vom Single-Haushalt bis zur Großfamilie - angeboten. Das Gemüse wird entsprechend der Jahreszeit ausgesucht und stammt aus kontrolliert biologischem Anbau. Manche Anbieter erweitern diesen Service mit Rezeptvorschlägen. Wiederentdeckte regionale Gemüsearten wie Mangold oder Rübstiel kommen so zu neuen Ehren.

Auf Wunsch ist es möglich, die Abo-Kiste auch mit Brot, Milch oder Käse aus kontrollierter Produktion aufzufüllen. Der BUND rät, Informationen unter www.oekolandbau.de einzuholen. Dort finden die Verbraucher regionale Anbieter, Adressen und Informationen zur jeweiligen Produktpalette. 

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb