Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren. 

OK
BUND Landesverband
Baden-Württemberg

Nachhaltig verdient gemacht

07. Juli 2015 | Nachhaltigkeit, BUND Baden-Württemberg (BW)

BUND-Mitglied Jobst Kraus hat am Abend (6. Juli) das Bundesverdienstkreuz am Bande aus der Hand des baden-württembergischen Umweltministers Franz Untersteller verliehen bekommen.

Jobst Kraus, langjähriges Mitglied beim Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) Baden-Württemberg, hat am Abend (6. Juli) das Bundesverdienstkreuz am Bande aus der Hand des baden-württembergischen Umweltministers Franz Untersteller verliehen bekommen. Der Theologe hat maßgeblich dazu beigetragen, das Konzept der Nachhaltigkeit in der Öffentlichkeit zu tragen und zu etablieren.

„Jobst Kraus ist Vorreiter für die Umsetzung von Nachhaltigkeit in Baden-Württemberg. Sein Wissen und seine Impulse trägt er weit über den BUND in alle gesellschaftlichen Bereiche hinein“, sagt die Landesvorsitzende Dr. Brigitte Dahlbender am Abend der Ehrung. „Dem Umweltministerium und der Evangelischen Kirche ist er mit seiner erstklassigen Expertise ein kompetenter zuverlässiger Berater in Sachen Nachhaltigkeit.“

Beim BUND Baden-Württemberg ist Jobst Kraus seit 1991 als ehrenamtlicher Landesbeauftragter für nachhaltige Entwicklung aktiv. Mit dem BUND auf Bundes- und Landesebene hat Kraus viele Tagungen zum Thema veranstaltet. Darüber hinaus hat er intensiv an den viel beachteten BUND-Studien „Zukunftsfähiges Deutschland: Ein Beitrag zu einer global nachhaltigen Entwicklung“ und „Zukunftsfähiges Deutschland in einer globalisierten Welt“ mitgearbeitet. 2011 zeichnete der BUND Baden-Württemberg Jobst Kraus mit der Ehrenmedaille aus.

Nachhaltigkeit: Vorreiter und Motor

Als Studienleiter im Bereich Umweltpolitik und nachhaltige Entwicklung an der Evangelischen Akademie Bad Boll hat Kraus die nachhaltige Entwicklung der Akademie wesentlich angestoßen. „Kraus ist nicht nur Vordenker, sondern auch Motor der Nachhaltigkeit: Denn er sorgt für die praktische Ausübung des Nachhaltigkeitsgedankens. Die Evangelische Akademie Bad Boll hat er beispielsweise dazu gebracht komplett auf Bio und Fair umzustellen“, so Brigitte Dahlbender.

„Wir schätzen Jobst Kraus beim BUND auch außerordentlich engagierten Kollegen, der sich immer einen kritischen Blick über den Tellerrand bewahrt und die richtigen Fragen stellt. Dabei jede Menge kreative und gute Ideen hat und mit Menschen in gleichbleibender freundlicher, respektvoller Art und Weise umzugehen vermag“, so die Landesvorsitzende Brigitte Dahlbender über die Ehrung des BUND-Mitglieds.

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb