Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren. 

OK
BUND Landesverband
Baden-Württemberg

Förderprogramm „Flächen gewinnen durch Innenentwicklung“ ist wichtiger Beitrag zur Bewältigung der Folgen des Flüchtlingszustroms

22. Februar 2016 | Flächenschutz, Flächenverbrauch

Das Förderprogramm "Flächen gewinnen durch Innenentwicklung" setzt mit den Schwerpunkten der Schaffung bezahlbarer Wohnungen, der sozialen Integration verschiedener Generationen und Bevölkerungsgruppen wichtige Impulse.

„Das neue Förderprogramm Flächen gewinnen durch Innenentwicklung setzt mit seinen neuen Schwerpunkten der Schaffung bezahlbarer Wohnungen, der sozialen Integration verschiedener Generationen und Bevölkerungsgruppen sowie qualitativ hochwertiger Wohnungsangebote wichtige Impulse zur Bewältigung der Folgen des Flüchtlingszustroms“, sagt Dr. Brigitte Dahlbender, Landesvorsitzende des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), Landesverband Baden-Württemberg e.V..

„Angesichts der vielen populistischen Forderungen nach einer Absenkung von qualitativen Baustandards und der schnellen Ausweisung von neuen Baugebieten auf der grünen Wiese gibt das Land mit dem neuen Programm den Kommunen wichtige Hilfestellungen für eine soziale und nachhaltige Stadtentwicklung“, so Dahlbender. Auf diese Weise könnten städtebauliche Fehlentwicklungen und Gettoisierungen von Menschen, die auf preiswerten Wohnraum angewiesen sind, vermieden werden. Der BUND fordert, dass auch die künftige Landesregierung diesen Weg weiter geht und durch neue Förderprogramme für den sozialen Wohnungsbau begleitet.

Kontakt für Rückfragen:

  • Angela Koch, Referentin für Öffentlichkeits- und Pressearbeit, E-Mail: angela.koch(at)bund.net, Tel.: (0711) 620306-17

Weitere Informationen:

  • Der BUND in Baden-Württemberg hat das Argumentationspapier "Flüchtlingskrise - Neue Herausforderungen für das Bau- und Planungsrecht" erarbeitet. Das Papier kann hier nachgelesen werden.

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb