Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren. 

OK
BUND Landesverband
Baden-Württemberg

Baden-Württemberg setzt bundesweit vorbildliche Impulse zur Förderung des Radverkehrs

25. Februar 2016 | Mobilität

Die Programme RadSTRATEGIE und RadNETZ sind unverzichtbare Bausteine, um das Land zu einer Pionierregion für nachhaltige Mobilität zu machen.

„Mit der RadSTRATEGIE und dem RadNETZ setzt Baden-Württemberg bundesweit vorbildliche Impulse zur Förderung des Radverkehrs. Die Programme sind wichtige und unverzichtbare Bausteine, um das Land zu einer Pionierregion für nachhaltige Mobilität zu entwickeln, den Radverkehr zu einer zentralen und gleichberechtigten Säule für ein modernes und klimaschonendes Verkehrssystem aufzuwerten. Sie leisten einen Beitrag für menschen- und umweltgerechte Städte und Gemeinden“, sagt Sylvia Pilarsky-Grosch, Landesgeschäftsführerin des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), Landesverband Baden-Württemberg e. V., über das heute vorgestellte Engagement der Landesregierung.

„Nie zuvor ist so viel Geld in den umweltfreundlichen und flächensparenden Radverkehr investiert worden. Dass im Landeshaushalt über 30 Millionen Euro für die Radverkehrsförderung in den Kommunen und für den Radwegebau an Landesstraßen bereitgestellt werden, ist ein gutes Zeichen und belegt, dass die Regierung den Radverkehr als eine zentrale Säule der Mobilitätspolitik begreift“, so Pilarsky-Grosch. „Da das Ziel eine Verminderung des Autoverkehrs ist, müssen nun aber auch die Mittel für den Straßenbau entsprechend zurückgefahren und Straßenräume fahrradfreundlich zulasten des Autoverkehrs umgestaltet werden.“ 

Kontakt für Rückfragen:

  • Angela Koch, Referentin für Öffentlichkeits- und Pressearbeit, E-Mail: angela.koch(at)bund.net, Tel.: (0711) 620306-17

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb