BUND Landesverband
Baden-Württemberg

BUND in Aktion: Foto- und Pressetermine

Egal ob Pressekonferenz, Demonstration oder Foto-Aktion. Der BUND ist in Aktion mit seinen politischen Forderungen, bildstarken Naturschutz- oder Fotoaktionen.
 

BUND-Aktive bringen vor dem Stuttgarter Schloss einen menschengroßen Genmaiskolben zu Fall. BUND-Aktive bringen in einer Aktion CETA-Genmais vor dem Stuttgarter Schloss zu Fall.  (Fabian Gacon / BUND BW)

Aktuelle Presse- und Fototermine

Alle Beiträge auf- oder zuklappen
27.6.22 12:30 Uhr | Gemeinsame Medieneinladung von BUND Baden-Württemberg und der Stadt Biberach an der Riß

Liebe Kolleg*innen,
sehr geehrte Damen und Herren,

mittlerweile haben die meisten von uns es bereits gehört. Ein gewaltiges Artensterben ist im Gange. Besonders betroffen sind die Insekten. Ursache für das Schwinden der Wildbienen und Schmetterlinge ist die „Abschaffung“ ihrer Lebensräume. Agrarsteppen auf dem Land einerseits und Betonwüsten in der Stadt andererseits verdrängen ihre Lebensräume: Artenreiche Wiesen mit heimischen Blüten und Kräutern sowie wenig intensiv gepflegte Bereiche für Nistplätze werden in der Stadt immer weniger, kleiner und zerstückelter.

Wie können wir mit der Natur in der Stadt so umgehen, dass Mensch und Tier sich wohlfühlen? Was können Verwaltung, Grünflächenämter und Bürger*innen unternehmen, um dem Rückgang der Artenvielfalt zu stoppen?

Der BUND Baden-Württemberg hat als Antwort das Projekt Insektenfreundlicher Friedhof ins Leben gerufen.
Mit vier Modellkommunen wandelt der Umwelt- und Naturschutzverband Friedhöfe zu wertvollen Naturoasen. Darunter ist auch der Biberacher Stadtfriedhof.

Zum Kick-off des Kooperations-Projektes laden wir Sie herzlich ein:

  • Wann: 27. Juni 2022 um 12:30 Uhr
  • Treffpunkt: Vor der Aussegnungshalle, Stadtfriedhof Biberach, Rindenmooser Straße 1, 88400 Biberach an der Riß 
  • Mit: Sylvia Pilarsky-Grosch, Landesvorsitzende BUND Baden-Württemberg; Norbert Zeidler, Oberbürgermeister der Stadt Biberach; Lilith Stelzner, BUND-Naturschutzreferentin und Projekt-Leiterin; Dr. Melanie Marquardt, BUND-Projektkoordinatorin sowie Friedhofsgärtner*innen und BUND-Aktiven

Sie haben die Möglichkeit, Fotos der ersten Pflanzungen durch die Friedhofs-Gärtner*innen und BUND-Aktive zu machen, mit ihnen und der BUND-Landesvorsitzenden, dem Oberbürgermeister und den BUND-Projekt-Verantwortlichen Interviews zu führen und Ihre Fragen zu stellen.  

Programm

  • Begrüßung durch Oberbürgermeister Norbert Zeidler
  • Begrüßung durch BUND-Landesvorsitzende Sylvia Pilarsky-Grosch
  • Projektvorstellung durch Melanie Marquardt (BUND-Projektkoordinatorin) und Lilith Stelzner (BUND-Naturschutz-Referentin)
  • Besichtigung der Maßnahmenfläche "Ein Ort der Erinnerung und des Lebens" und inklusive der bepflanzten "Mustergräber" mit Staudenbepflanzung Möglichkeiten für Fragen und Fotos


Bitte melden Sie sich zum Fototermin an bei lilith.stelzner(at)bund.net und entschuldigen Sie mögliche Doppelsendung dieser Einladung!


PS: Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier!

Ansprechpartnerin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Laura Buschhaus

Themenbereich Umweltschutz
E-Mail schreiben Tel.: 0711 620306-23

Pressemitteilung suchen

Suche

BUND-Bestellkorb