Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren. 

OK
BUND Landesverband
Baden-Württemberg

Foto-Wettbewerb: Die Schönste im ganzen Land

18. Mai 2016 | Naturschutz, Lebensräume

Wie grüne Adern ziehen sich Alleen durch unsere Kulturlandschaft, verbinden bebautes Land und freie Natur, vernetzen in landwirtschaftlich intensiv genutzten Gegenden natürliche Lebensräume. Doch sie sind bedroht.

Wie grüne Adern ziehen sich Alleen durch unsere Kulturlandschaft, verbinden bebautes Land und freie Natur, vernetzen in landwirtschaftlich intensiv genutzten Gegenden natürliche Lebensräume. Doch sie sind bedroht. Die Alleebäume sind zunehmend schädigenden Umwelteinflüssen ausgesetzt. Die Zahl der Neuanpflanzungen ersetzt nicht den Verlust. Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) ruft daher zum Tag der Allee (20.10) die Allee des Jahres aus. Um die Schönste im ganzen Land zu finden, hat der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland einen bundesweiten Fotowettbewerb gestartet.

„Eine Wanderung oder Radtour unter dem grünen Dach der Alleen ist zu jeder Jahreszeit ein Erlebnis. Halten sie Ihr Motiv in Bildern fest“, sagt Katharina Brückmann, Expertin für Baum- und Alleenschutz vom BUND in Mecklenburg-Vorpommern. „Es könnte die ´Allee des Jahres 2016` werden!" Einsendeschluss ist der 16. September. Mitmachen beim Wettbewerb kann jeder. Das Foto muss bis zum 16. September 2016 entweder digital oder als Papierfoto eingesendet werden.

„Die Besonderheit einer Allee kann sich in ihrer Geschichte, der Struktur oder Artenvielfalt ausprägen. Das Fotomotiv kann auch einfach sinnbildlich für einen erlebnisreichen Tag im Grünen stehen“, so Brückmann. Das Foto sollte versehen sein mit einer kurzen Erläuterung über Ort, Länge der Allee und Hauptbaumart sowie einer Begründung für die Auswahl. Aus allen Einsendungen kürt eine Jury des BUND im September die bundesweit eindrucksvollste Allee, die dann am 20. Oktober als „Allee des Jahres“ der Öffentlichkeit vorgestellt wird.

Alleen: Ökologische Nische für bedrohte Arten

Der BUND ist seit vielen Jahren im Alleen-Schutz engagiert. Hunderte ehrenamtlich Aktive kümmern sich um die Alleen vor Ort. Besonders aktiv sind Alleen-Paten in den alleenreichen Bundesländern Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen-Anhalt. Doch das Kulturgut Allee ist bedroht. Die oft schon sehr alten Alleebäume sind zunehmend schädigenden Umwelteinflüssen ausgesetzt. Die Zahl der Neuanpflanzungen ersetzt nicht den Verlust.

„Alleen sind nicht nur schön, sondern als ökologische Nische vielen bedrohten Arten ein wichtiger Lebensraum. Sie verbinden Biotope und dienen zahlreichen Tierarten als Lebensraum, Nahrungs- und Fortpflanzungsstätte, darunter auch besonders geschützten Insekten und Fledermäusen. Mit dem Fotowettbewerb möchten wir die Alleen ins Rampenlicht rücken, damit sich auch die nachfolgenden Generationen an ihnen erfreuen können“, sagt Dr. Brigitte Dahlbender, Landesvorsitzende des BUND Baden-Württemberg.

In Kürze:

  • Was: Foto-Wettbewerb ´Allee des Jahres 2016`

  • Wann: Einsendeschluss ist der 16. September. Vorstellung der Allee am 20. Oktober zum Tag der Allee

  • Wie: Die Fotos können mit einer kurzen Erläuterung über Ort, Länge der Allee und Hauptbaumart sowie einer Begründung für die Auswahl per E-Mail an katharina.brueckmann(at)bund.net oder per Post an BUND Mecklenburg-Vorpommern, Wismarsche Str. 152, 19053 Schwerin eingereicht werden

  • Informationen und Teilnahmebedingungen: Mehr zum Fotowettbewerb und eine ständige Galerie der eingesendeten Fotos finden Sie unter www.allee-des-jahres.de

Für Rückfragen:

  • Angela Koch, Referentin für Öffentlichkeits- und Pressearbeit BUND Baden-Württemberg, E-Mail: angela.koch(at)bund.net, Tel.: 0711 620306-17

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb