BUND-Streuobstprojekte - ein wichtiger Beitrag zum Arten- und Kulturlandschaftsschutz

Streuobstwiese; Bild: www.pixelio.de
Foto: Rüdiger Hack

Wir stellen im folgenden den Lebensraum Streuobstwiese vor mit Porträts einiger typischer Bewohner. Um diese wertvolle Lebensräume zu erhalten, fordern der BUND und andere Naturschutzverbände von der Politik die Schaffung bestimmter Rahmenbedingungen.

In Baden-Württemberg gibt es zahlreiche BUND-Projekte und -Initiativen, die für den Erhalt der Streuobstwiesen sorgen. Dazu zählen Pflegemaßnahmen, Vermarktungsinitiativen für Streuobst-Apfelsaft & Co, aber auch pfiffige Aktionen zur Öffentlichkeitsarbeit.

Was tun bei Schädlingsbefall? Woher bekomme ich alte Sorten? Wer hilft bei der Bestimmung? Wo gibt es Schnittkurse? – Antwort auf diese und viele anderen Fragen finden sie im Kapitel Service.

Den BUND-Streuobst-Flyer finden Sie hier.

Es gibt viele Gründe, sich für Streuobstwiesen einzusetzen und regionalen Streuobst-Saft zu trinken:

  • Streuobstwiesen bieten Lebensraum für bis zu 5 000 Tier- und Pflanzenarten und zählen zu den artenreichsten Lebensräumen Mitteleuropas
  • Bis heute gibt es in Deutschland knapp tausend, oft nur regional angebaute Apfel-, Birnen-, Zwetschgen-, Kirsch- und Walnusssorten, die an die jeweiligen Standortbedingungen angepasst sind. Die größte Sortenvielfalt ist bei den Äpfeln zu finden.
  • 1950 gab es in Deutschland noch 1,5 Millionen Hektar Streuobstwiesen, 1990 nur noch 300 000 Hektar - ein Rückgang auf 20 % des ursprünglichen Bestandes.
  • 2009 gab es in Baden-Württemberg noch rund 116 000 Hektar Streuobstwiesen mit rund 9 Millionen Streuobstbäumen. Jeder zweite deutsche Streuobstbaum steht in unserem Bundesland - noch. Auch hier sind die Bestände in den letzten 20 Jahren um 20 % zurück gegangen.
  • Nur noch 10 Prozent des in Baden-Württemberg hergestellten Apfelsaftes ist Direktsaft. Der Rest ist aus Konzentrat - zum großen Teil aus dem Ausland wie Polen oder China. Streuobstsaft-Trinken hilft, denn Streuobstsaft ist immer regional erzeugter Direktsaft.


  • Jetzt spenden, Bilder: ger.hardt/pixelio.de, Thomas Stephan, Walter Schön
  • Jetzt BUND-Mitglied werden; Bilder: detailblick/fotolia, Benicce/fotolia, Monkey Buissnes Images/shutterstock, Mr. Nico/photocase.de
  • Newsletter bestellen, Bild: fult/photocase.de
Almut Sattelberger, Fotoautor: BUND BW/F. Müller

Ihre Ansprechpartnerin:

Almut Sattelberger
Fon 0711 620306-26
almut.sattelberger@bund.net

Ihr Ansprechpartner
für Vermarktung:

Ulfried Miller
Fon 0751 21451
bund.ravensburg@bund.net

Suche