Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren. 

OK
BUND Landesverband
Baden-Württemberg

Natur beobachten

Welcher Vogel singt auch im Winter? Wann kommen die ersten Störche? Welche Pflanze verträgt im Sommer große Trockenheit und Hitze? Wie kann man Schmetterlingen und Wildbienen über den Nahrungsmangel im Spätsommer hinweghelfen, wenn die Felder abgeerntet werden? Werden Sie selbst Naturforscher*in und beginnen Sie, durch gezielte Beobachtung ein Gespür für die spannenden Vorgänge der Natur zu entwickeln!

Freiwillige Helfer und BUND-Mitarbeiter bei der Bestimmung von Pflanzen. BUND-Aktive bei der Bestimmung von Pflanzen.  (Lisa Balke)

Egal ob Frühling, Sommer, Herbst und Winter – es gibt viele Gelegenheiten, die Natur zu beobachten und über sie zu erfahren. So lassen sich an den Seen die Jungvögel bei den ersten Ausflügen beobachten. Auf den Wiesen kann man die Bienen bei der Nahrungssuche beobachten.

Eine gute Hilfe ist es, sich über die Jahreszeiten hinweg regelmäßig Notizen in einem Jahreskalender zu machen – so kann man seine Beobachtungen festhalten, den Jahreslauf überblicken und im kommenden Jahr Vergleiche ziehen. Außerdem können Sie uns gerne kontaktieren, wenn Sie mit uns gemeinsam im Rahmen einer Führung der Natur auf die Spur kommen wollen.

Besonders für Kinder gibt es viele Angebote, um spielerisch mit der Tier- und Pflanzenwelt in Berührung zu kommen. Kinder zwischen acht und zwölf Jahren können mit ihren Aufzeichnungen beim jährlichen Naturtagebuch-Wettbewerb der BUNDjugend mitmachen.

BUND-Bestellkorb