Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren. 

OK
BUND Landesverband
Baden-Württemberg

Fachseminar: „Höchste Eisenbahn fürs Klima – Klimapolitik und Klimaschutz in Baden-Württemberg“

Die Horrormeldungen zum Zustand des Weltklimas tauchen mittlerweile fast täglich in der Presse auf: Von demnächst überschrittenen Kipppunkten (Abschmelzen des Grönlandeises wäre nicht mehr zu stoppen) über neue Berechnungen zum Anstieg des Meeresspiegels (1,3 Meter bis 2100) bis hin zu Prognosen, dass die CO2-Konzentration 2019 sehr stark ansteigen könnte.

Gleichzeitig hat sich auf Bundesebene erstmals eine Kommission auf einen Ausstieg aus der Kohleverbrennung geeinigt.

Vor diesem Hintergrund bereitet die Landesregierung eine Novelle des baden-württembergischen Klimaschutzgesetzes vor. Die dort formulierten Zielen sollen in einem überarbeiteten „Integrierten Energie- und Klimaschutzkonzept“ (IEKK) in konkrete Maßnahmen münden.

Im Fachseminar „Höchste Eisenbahn fürs Klima – Klimapolitik und Klimaschutz in Baden-Württemberg“ werden Referentinnen und Referenten aus Politik, Wissenschaft und Zivilgesellschaft aufzeigen, auf welchem Stand sich der Klimaschutz in Baden-Württemberg befindet, was bisher von der Regierung geplant ist und was nötig ist, um die Erderwärmung zu stoppen.

Mit dem Seminar, das sich an BUND-Aktive, politisch Engagierte und Politikerinnen und Politiker richtet, bietet der BUND die Möglichkeit, einen Einblick in die Gesetzgebung und die wichtigsten Bereiche des Klimaschutzes zu bekommen.

Das Seminar wird organisiert von der Landesarbeitsgemeinschaft Energie des BUND.

Programm

10:00     Einlass

10:30     Begrüßung
Sylvia Pilarsky-Grosch, BUND Baden-Württemberg

10:40     Klimaschutzgesetz und IEKK Baden-Württemberg: Wie geht es weiter Richtung 2030?
Dr. Svea Wiehe, Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg

11:20     Verkehr in der klimapolitischen Sackgasse – mehr Mobilität für alle durch den Umweltverbund
Jobst Kraus, BUND Baden-Württemberg

12:20     Mittagspause

13:20     Take-Off Wärmewende – Impulse für den Umbau der Wärmeversorgung
Dr. Oliver Kopp, MVV Energie AG

14:20     Kaffeepause

14:50     Wie starten die Erneuerbaren wieder durch? – Notwendige Schritte zu einer dekarbonisierten Energieversorgung
Maike Schmidt, Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung

15:50     Schlusswort
Sylvia Pilarsky-Grosch, BUND Baden-Württemberg 

16:00     Ende

Jetzt anmelden!

Solar aufs Dach!

Helfen Sie uns!

Ansprechpartner Umwelt und Energie

Fritz Mielert

Umweltschutzreferent
E-Mail schreiben Tel.: (0711) 620306-16

Kommunen, Solar aufs Dach!

Blick auf Dächer mit Solar.  (Christiane Beder)

Helfen Sie uns bei der Suche: Auf welchen öffentlichen Gebäuden gibt es Solarzellen und wo geht noch was? Mitmachen und regsitrieren!

BUND-Bestellkorb