BUND Landesverband
Baden-Württemberg

45. Naturschutztage digital vom 6. bis 8. Januar 2022

Tagung | Artenschutz (BW), Klimaschutz (BW), Klima und Energie (BW), Klimawandel, Umweltpolitik (BW), Nachhaltigkeit, Naturschutzpolitik (BW), Naturschutz, Umweltbildung (BW), BUND Baden-Württemberg (BW)

Digitale Naturschutztage 2022 (Foto: Max Granitza)

NABU und BUND laden zur Online-Tagung – Klimaschutz, Biodiversität und weitere Zukunftsthemen des Natur- und Umweltschutzes im Fokus.

Stuttgart – Nach einem Jahr Pause laden BUND und NABU in Baden-Württemberg vom 6. bis 8. Januar 2022 zu den ersten digitalen Naturschutztagen ein. Aufgrund der zugespitzten Pandemielage musste die 45. Auflage der traditionsreichen Tagung vom Bodensee ins Internet verlegt werden. An drei Tagen stehen nun Online-Fachvorträge und Seminare zu wichtigen Zukunftsthemen des Natur- und Umweltschutzes auf dem Programm. Im Programmflyer finden Sie alle Vortrag- und Seminartermine. Für die hochkarätigen Referentinnen und Referenten aus Wissenschaft, Politik und Verbandslandschaft stehen dabei drei zentrale Fragen im Mittelpunkt: 

  • Wie begegnet Baden-Württemberg dem Klimawandel? 
  • Was leistet das Biodiversitätsstärkungsgesetz für den Artenschutz? 
  • Welche Rolle spielt die Umweltschutzbewegung im gesellschaftlichen Kontext? 

Erwartet werden etwa der Klimaforscher Stefan Rahmstorf, Baden-Württembergs Umweltministerin Thekla Walker und Landwirtschaftsminister Peter Hauk, die langjährige BUND-Landesvorsitzende Brigitte Dahlbender sowie NABU-Präsident 
Jörg-Andreas Krüger. Teilnehmende erhalten zudem in sechs Seminaren detaillierte Einblicke in die Natur- und Umweltschutzarbeit im Land. 

Die Teilnahme zu den Naturschutztragen ist kostenfrei. Eine Online-Anmeldung ist erforderlich und unter www.naturschutztage.de möglich. 

Fachvorträge zu drei Themenschwerpunkten
Am Eröffnungstag berichtet Stefan Rahmstorf vom Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung über Kipppunkte im Klimasystem. Umweltministerin Thekla Walker stellt dar, welchen Beitrag „The Länd“ zur Energiewende leisten kann. NABU-Landeschef Johannes Enssle zeigt auf, wie Windenergie und Artenschutz zusammengehen können. Am zweiten Tag erläutert Landwirtschaftsminister Peter Hauk, wie der Südwesten zum Bio-Musterland mit 40 Prozent Ökoanbau werden will. Das Weingut Kiefer stellt vor, wie Traubenanbau ohne Pestizide am Kaiserstuhl heute schon gelingt. Warum zehn Prozent Refugialflächen als Rückzugsraum wichtig für den Artenschutz sind, darum dreht sich der Vortrag von Landschaftsökologin Sabine Geißler-Strobl. Am Samstag, 8.1., blickt NABU-Präsident Jörg-Andreas Krüger auf die Herausforderungen und Erfolge der deutschen Umweltbewegung und stellt sie in einen historischen Kontext. Brigitte Dahlbender zieht ein Resümee ihrer Arbeit als Umweltaktivistin nach 24 Jahren als BUND-Landesvorsitzende. Unter dem Titel „Natur- und Urwälder in Rumänien in Gefahr“ stellt Gabriel Schwaderer (Euronatur Radolfzell) Lösungsansätze vor, um die Abholzung und das Naturschutzdrama dort zu beenden.

Die 45. Naturschutztage digital – der Überblick:

  • Wann: Do, 6. bis Sa, 8. Januar 2022
  • Wo: Online-Tagung. Detailliertes Programm und Anmeldung unter www.naturschutztage.de. Zugangsdaten erhalten Sie kurz vor der Veranstaltung. 
  • Hashtag: #Naturschutztage2022, #NST2022
  • Eröffnungstag, 6.1.: Klimawandel – mit Vorträgen am Nachmittag sowie NABU- und BUND-Aktiventreffen online am Abend.
  • 2. Tag, 7.1.: Biodiversitätsstärkungsgesetz – mit Fachvorträgen am Vormittag und Seminaren am Nachmittag.
  • Abschlusstag, 8.1.: Erfolge und Herausforderungen der Naturschutzbewegung – mit Vorträgen am Vormittag und Verabschiedung.

Über die Naturschutztage:
Seit den 1970er-Jahren treffen sich Interessierte zu Austausch und Weiterbildung bei den Naturschutztagen am Bodensee. Was vor 42 Jahren in einer Turnhalle begann, gilt mittlerweile als größtes Treffen von ehren- und hauptamtlichen Naturschützer*innen im deutschsprachigen Raum. Seit 1987 veranstalten die baden-württembergischen Landesverbände von BUND und NABU die Naturschutztage gemeinsam. Die 44. Naturschutztage 2020 beschlossen die Verbände nach vier Tagen mit einem Besuchsrekord: Etwa 1.500 Interessierte hatten sich in 60 Vorträgen, Seminaren, Foren und Exkursionen über Natur- und Umweltschutz ausgetauscht und informiert. 2021 pausierten die Naturschutztage coronabedingt.

Kontakt für Teilnehmende: Thomas Körner, Geschäftsführer NABU Donau-Bodensee, 07531 921 66-60, Naturschutztage(at)NABU-BW.de

Mehr Informationen

Anmeldung nötig, Tagungsgebühren entfallen

Detailliertes Programm und Anmeldung unter www.naturschutztage.de. Zoom-Einwahldaten erhalten Sie nach der Anmeldung.

Zur Übersicht

Termindetails

Startdatum:

06. Januar 2022

Enddatum:

08. Januar 2022

Uhrzeit:

Beginn: Donnerstag, 6.1.2022, 14:00 Uhr

Ort:

online

Bundesland:

Baden-Württemberg

Veranstalter:

BUND und NABU

BUND-Bestellkorb