Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren. 

OK
BUND Landesverband
Baden-Württemberg

Science Slam Energy & Nature: Bühne frei für die Wissenschaft

12. Oktober 2018 | Aktiv im Naturschutz, Dialogforum, Klima und Energie

Wissenschaft und Umweltschutz, die rocken! Am 22. Oktober darf das Publikum beim 12. Stuttgarter Science Slam im Theaterhaus Stuttgart lachen, staunen und applaudieren.

Für den BUND tritt außer Konkurrenz Franziska Janke an. Sie führt ein Streitgespräch mit einem Rotmilan.

Klimawandel, Rebhühner und Solarzellen: Darum geht es beim 12. Stuttgarter Science Slam. Ob Physik, Psychologie oder Biologie – durch den Science Slam-Spezial „Energy and Nature“ dringen Umwelt-, Naturschutz und Wissenschaft ins abendliche Freizeitprogramm. Und das macht Spaß.

Das Prinzip ist einfach: Wissenschaftler*innen werden zu Umwelt- und Naturschützer*innen und kommen aus ihrem Elfenbeinturm, um einen Vortrag zu halten. Kurz, unterhaltsam und leicht verständlich muss er sein. Die Slammer haben zehn Minuten Zeit. Über den Sieger entscheidet am Ende der Applaus des Publikums.

Das Besondere an diesem Slam: Das Dialogforum Erneuerbare Energie und Naturschutz – einem Gemeinschaftsprojekt von BUND und NABU in Baden-Württemberg – richtet diese Spezial-Ausgabe eines Science Slams aus. Den Zuschauer*innen soll klar werden, dass Energieerzeugung, Klima- und Naturschutz zusammenhängen. Das Projekt möchte mit dem Slam auf die Konfliktfelder von Naturschutz und Energieerzeugung aufmerksam machen und für den Klimaschutz sensibilisieren.

Line-Up - Bühne frei für:

  • Außer Konkurrenz tritt Franziska Janke auf, BUND-Projektleiterin aus Stuttgart, die für das Dialogforum ein Streitgespräch mit einem Rotmilan führt.
  • Prof. Dr. Po-Wen Cheng, Ingenieur am Lehrstuhl für Windenergie an der Uni Stuttgart, tritt außer Konkurrenz mit einem Slam über Windenergie an.
  • Prof. Dr. Gerhard Reese, Umweltpsychologe aus  Landau, slammt über den Klimawandel.
  • Fabian Spallek, Physiker aus Freiburg, über Solarzellen und
  • Michael Eick, vom NABU und Biologe aus Stuttgart, slammt über Rebhühner.

Das Dialogforum hat sich langfristig zum Ziel gesetzt, die Akzeptanz der Bevölkerung gegenüber der naturverträglichen Energiewende zu erhöhen, damit der Klimaschutz als eine der größten Herausforderungen unserer Zeit gelingen kann.

Der 12. Stuttgarter Science Slam in Kürze

  • Was: Science Slam „Energy and Nature“
  • Wann: 22. Oktober, Einlass: 19:40, Start: 20:00 Uhr
  • Wo: Theaterhaus, Siemensstr. 11, 70469 Stuttgart
  • Eintritt: ab 11,10 Euro, ermäßigt ab 7,80 Euro
  • Vorverkauf: an allen bekannten Vorverkaufsstellen

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb