Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren. 

OK
BUND Landesverband
Baden-Württemberg

#WünschDirWas!

Egal ob jung oder alt, Hauptamtlicher oder Ehrenamtliche – wir haben Menschen beim BUND Baden-Württemberg gefragt, was sie sich für die Erde oder für sich persönlich für das neue Jahr wünschen. Die Antworten.

Klimaschutz und Nachhaltigkeit

Klima- und Ressourcen-Schutz gehören zu den größten Herausforderungen unserer Zeit. Daher engagiert sich Dr. Brigitte Dahlbender, 62, in der Politikberatung auf Landesebene in der Bewusstseins- und Ideenbildung in Sachen Nachhaltigkeit. Die Wahl-Ulmerin ist Stellvertreterin von Ministerpräsident Winfried Kretschmann im Beirat der Landesregierung für nachhaltige Entwicklung. Mehr über den Klimaschutz und Nachhaltigkeit beim BUND.

Verbundene Lebensräume

Ein Mann mit Cowboy-Hut und zwei Frauen stehen vor einem BUND-Schild, das den Biotopverbund erklärt.  (Sara Dettling / BUND BW)

Axel Wieland, 55, ist Wildkatzen-Experte beim BUND in Baden-Württemberg. Er kümmert sich um die Vernetzung der Wildtier-Lebensräume im Südwesten. Den baden-württembergischen Wildkatzen hat er 2016 den ersten Wildtierkorridor des Landes geschenkt. So dass Wildkatze, Feldhase & Co. langfristig vom Schwarzwald in den Schönbuch bis auf die Schwäbische Alb wandern können. Nur durch die Vernetzung der Lebensräume können Wildtiere genug jagen und sich die Genpools der Tierpopulationen ausreichend durchmischen. Nur so haben viele Wildtiere eine Überlebenschance. Informationen über das Wildkatzen-Engagement des BUND.

Nachhaltigkeit und Ressourcen-Schutz

Eine junge Frau hält einen Einwegbecher in die Kamera  (BUND Stuttgart)

Leonie Schurr, 20 Jahre, kam über ein Praktikum zum BUND Kreisverband Stuttgart. Danach blieb sie gleich für ein weiteres Jahr zum Bundesfreiwilligendienst. Heute ist sie Geschäftsführerin des Kreisverbandes. Sie wünscht sich eine Welt mit kleineren Müllbergen, in der Menschen auf Plastik verzichten und den Kaffee eher im Sitzen statt to-go Genießen. Wenn schon to-go, dann nur aus Mehrwegbechern.

Der BUND Baden-Württemberg engagiert sich mit dem Arbeitsschwerpunkt Suffizienz für ein nachhaltigeres Leben. Im Projekt AUSgebechert kämpfen der BUND Ostwürttemberg und die Hochschule Aalen gegen die Müllberge aus Mehrwegbechern an.

Energiewende jetzt und Klimaschutz!

Ein Umweltschutz-Aktivist protestiert für die Energiewende und den Klimaschutz  (Gustavo Alàbiso / BUND BW)

Johannes, ist BUND-Mitglied. Bei unserer Aktion für den Klimaschutz vor dem GKM Mannheim haben wir ihn getroffen und kennengelernt. Er wünscht sich den raschen Ausbau der Erneuerbaren Energien und dass Atom- oder Kohlekraftwerke endlich Platz schaffen für die Energiewende.

Ein wichtiger Arbeitsschwerpunkt des BUND in Baden-Württember sind Klima und Energie.

Menschenfreundliche Städte und eine nachhaltige Mobilität

Die BUND Landesgeschäftsführerin Sylvia Pilarsky-Grosch stützt sich auf dem Lenker eines FAhrrades und lächelt in die Kamera.  (Andreas Müller / BUND BW)

Die Landesgeschäftsführerin Sylvia Pilarsky-Grosch, 55, wünscht sich kluge Mobilitätskonzepte für die Menschen, die in den Städten leben, arbeiten und einkaufen, gedacht und geschaffen wurden. Sie träumt von mehr Grün statt Grau, von Parks und Schmetterlingswiesen statt neuen Straßen und Parkplatz-Landschaften. Weniger Autos, Lkw und Motorräder in den Städten bedeutet auch weniger Lärm- und Feinstaubbelastungen. Infos über das Engagement des BUND unter Mobilität.

Fossil Free World

Eine junge BUND Aktive protestiert gegen fossile Energien in einer Fußgängerzone  (BUND Stuttgart)

Anna, 27, ist ehrenamtlich beim BUND Stuttgart aktiv. In der Fossil Free- Bewegung engagiert sie sich für eine Welt ohne fossile Energieträger wie Kohle, Gas oder Öl. Fossil Free Stuttgart setzt sich seit 2016 in einem Bündnis dafür ein, dass die Landesbank Baden-Württemberg Investitionen in Kohle-, Öl- und Gas-Unternehmen beendet. Denn diese sind Hauptverursacher des Klimawandels. Beruflich arbeitet sie in Forschungsprojekten rund um Nachhaltige Entwicklung und für die Jugendinitiative Nachhaltigkeitsstrategie Baden-Württemberg.

Mehr Streuobstprodukte und Förderung

Menschen im BUND: Ein Mann winkt von einem rotem Traktor.  (BUND Ravensburg)

Der Geschäftsführer des BUND in Ravensburg, Uli Miller, 59, ist passionierter Hobby-Landwirt. Mit seinem rotem Traktor fährt er zu seinen Streuobstwiesen mit insgesamt 75 Birnen- und Apfelbäumen, aus dessen Früchte er Streu-Obstler brennt und Saft und Kuchen macht. Auch bei seiner Arbeit in der Regionalgeschäftsstelle sind Streuobstwiesen und Streuobstprodukte wichtige Themen. Um den Streuobstbau wieder rentabel zu machen, hat der BUND Ravensburg Saftaktionen entwickelt und vermarktet einen naturtrüben Apfelsaft, der ausschließlich aus Streuobst besteht. Mehr zum Streuobst beim BUND.   

Umweltbildung

Eine junge BUND-Aktivistin steht vor dunklem Geäst im Wald.  (BUND Stuttgart)

Patricia Gotterbarm, 21, macht aktuell ihr Bundesfreiwilligenjahr beim BUND Kreisverband Stuttgart. Sie wünscht sich mehr Unterstützung für alle Kinderbetreuer*innen und die Umweltbildung. Den Blick junger Menschen frühzeitig für Umwelt und Natur zu öffnen, ist eine der wichtigsten Aufgaben, die wir erfüllen müssen. Nach ihrem Bundesfreiwilligendienst möchte Patricia ein Studium in Richtung Umwelt und Umweltschutz aufnehmen. Zum Angebot für Kinder und Jugendliche beim BUND Baden-Württemberg.

Ansprechpartnerin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Angela Koch_Foto_Frank Müller_BUND BW

Angela Koch


E-Mail schreiben Tel.: 0711 620306-17 Mobil: 0176 24043107

Klimaschutz

Blitze in grauem Gewitterhimmel  (Christine Ellerbrock / CC-BY-SA)

Suffizienz und Nachhaltigkeit

Wildkatzen

 (Thomas Stephan / BUND)

Klima und Energie

Streuobst

Einzelne Apfelbäume  (Christine Fabricius / BUND BW)

Kinder und Jugendliche

 (Eva Schüssler / BUND BW)

Pressemitteilung suchen

Suche

BUND-Bestellkorb