BUND Landesverband
Baden-Württemberg

Corona-Krise: Auswirkungen auf den BUND

03. November 2020 | BUND Baden-Württemberg (BW), BUND

Wir nehmen die Ansteckungsgefahr mit Corona weiterhin sehr ernst und arbeiten überwiegend von zu Hause.

Telefonisch nur eingeschränkt erreichbar. Schreiben Sie uns eine Mail!  (Julia Ellerbrock / BUND BW)

Der BUND nimmt die Hinweise der Expert*innen zum Corona-Virus sehr ernst. Nur durch entschlossenes, gemeinsames Handeln verlangsamen wir die Ausbreitung! Um die Ansteckungsgefahren zu vermindern, arbeiten wir weiterhin vorrangig aus dem Homeoffice. Das hat natürlich auch Auswirkungen auf die Arbeit des BUND und seine Mitarbeiter*innen und Aktiven. 

Erreichbarkeit der Landes- und Hauptgeschäftsstelle

Ein Besuch der Landesgeschäftsstelle ist im Moment nur nach vorheriger Anmeldung möglich. Sie erreichen uns über Telefon und vorrangig über E-Mail:

Veranstaltungen des BUND

Prinziüiell gilt: Wir vermeiden Kontakte so gut es geht. Zumindest im November müssen wir mit neuen Einschränkungen leben. Diese betreffen naturgemäß auch unsere BUND-Arbeit – nach neuer Rechtslage sind nun BUND-Veranstaltungen mit Präsenz über zehn Personen aus maximal zwei Haushalten vorerst nicht mehr möglich.

Solidarität mit den Betroffenen!

Die derzeitige Situation ist eine besondere für alle Menschen in Deutschland und weltweit. Wir alle müssen aus Solidarität mit den Betroffenen der Corona-Krise unsere Art zu leben und zu arbeiten ändern. Der BUND möchte seinen Teil dazu beitragen. Wir hoffen, Sie haben für die umgesetzten Maßnahmen Verständnis und möchten Sie um Entschuldigung bitten, falls Ihnen dadurch Unannehmlichkeiten entstehen.

Wenn wir Neuigkeiten für Sie haben, teilen wir Ihnen das über die Webseite mit!

Bleiben Sie gesund und geben Sie auf sich Acht!

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb