Stellenwert des Ehrenamts im BUND-Leitbild

 

2004 verabschiedete die BUND-Bundesdelegiertenversammlung nach Abstimmung mit den Landesverbänden für den BUND ein neues „Leitbild zur Verbandsentwicklung – BUND 2015“. Es betont die herausragende Bedeutung des Ehrenamts sowohl bei der Verbandsführung als auch bei der alltäglichen Arbeit.

 

Die entscheidenden Sätze des Leitbildes im Hinblick auf das Ehrenamt lauten:

„Der BUND ist ein

Mitgliederverband mit demokratischen Entscheidungsstrukturen auf allen Ebenen, innerhalb derer das gewählte Ehrenamt die abschließenden Entscheidungen über Ziele, Strategien und Einsatz von Ressourcen des Verbandes trifft,

Mitmachverband, dessen Stärke auf dem Engagement vieler Menschen gründet, die sich unterschiedlich an den Verband gebunden, in einer großen Bandbreite von Projekten und inhaltlichen Arbeiten engagieren können,

professioneller Verband, der durch die Zusammenarbeit von Haupt- und Ehrenamt ein hohes Maß an Kompetenz und Kontinuität in seiner Arbeit vermittelt."

Die ehrenamtliche Verankerung in der Fläche ist eine große Stärke des BUND.

Sie hat viele Vorteile und ist ein wichtiges Charakteristikum des BUND. Das Vorhandensein eines Ehrenamts in der Fläche unterscheidet uns von manchen anderen Natur- und Umweltschutzverbänden.

 

Das gesamte Leitbild finden Sie auf den Seiten des BUND-Bundesverbandes.

 

http://www.bund.net/fileadmin/bundnet/pdfs/ueber_uns/leitbild/20041100_ueber_uns_leitbild.pdf



  • Jetzt spenden, Bilder: ger.hardt/pixelio.de, Thomas Stephan, Walter Schön
  • Jetzt BUND-Mitglied werden; Bilder: detailblick/fotolia, Benicce/fotolia, Monkey Buissnes Images/shutterstock, Mr. Nico/photocase.de
  • Newsletter bestellen, Bild: fult/photocase.de
Suche