Mehr Raum für Flüsse

Hochwasser an der Donau, Bild: BUND

Die Zahl schwerer Hochwasser-Ereignisse hat seit 1990 dramatisch zugenommen. Die Katastrophen der vergangenen zehn Jahre an Elbe und Oder, an Rhein und Donau, an der Elsenz und den Bodensee-Zuflüssen zwingen zum Handeln. Die politischen Ziele des BUND sind nach den Hochwasserkatastrophen klarer denn je:

1. Die große Zahl extremer Wettereignisse zeigt, wie wichtig die Arbeit des BUND für die Senkung des Kohlendioxid-Ausstoßes und für die Förderung erneuerbarer Energie ist. Es ist lange bekannt, dass unsere Landesregierung und große Teile der Wirtschaft in Baden-Württemberg bei diesem Zukunftsthema eher bremsen als vorangehen. Hier Druck zu machen ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, bei der der BUND eine führende Rolle spielt.

2. Vor dem Hintergrund zunehmender Hochwasser-Ereignisse muss auch in Baden-Württemberg jede geplante oder geforderte Reparatur-Maßnahme an Bächen oder Flüssen auf ihre hochwasserfördernde Wirkung hin überprüft werden. Noch zu viele Flüsse im Land sehen aus, als ginge es um den Wettbewerb "Wer bringt das Hochwasser am schnellsten in die Kölner Innenstadt?"

3. Es ist mittlerweile allen klar, dass wir unseren Flüssen mehr Raum geben müssen. Die wichtigsten Mittel hierfür sind die Ausweisung natürlicher Überflutungsräume, Deichrückverlegungen und die Renaturierung von Ufern. Auch Maßnahmen, welche die Versickerung im Siedlungsbereich fördern, sind wichtig.

4. Wer heute in überschwemmungsgefährdete Gebiete neu hineinbaut oder dies als Bürgermeister, Planungsverantwortlicher oder Gemeinderat genehmigt, gefährdet Menschenleben sowie persönliche und wirtschaftliche Existenzen und verschwendet Steuergelder. Der BUND wehrt sich dagegen.

5. Derzeit wird die so genannte Wasser-Rahmen-Richtlinie der Europäischen Union umgesetzt. Sie soll unter anderem die Funktion von Bächen und Flüssen in Baden-Württemberg als Lebensräume verbessern. Die Behörden in Baden-Württemberg leisten bei der Umsetzung gute Arbeit. Der BUND unterstützt dieses wichtige Langzeit-Projekt.

Bach-Renaturierung, Bild: BUND
Frauen des BUND Ladenburg bei der Renaturierung des Loosgrabens der Bacherlebnisstation.


  • Jetzt spenden, Bilder: ger.hardt/pixelio.de, Thomas Stephan, Walter Schön
  • Jetzt BUND-Mitglied werden; Bilder: detailblick/fotolia, Benicce/fotolia, Monkey Buissnes Images/shutterstock, Mr. Nico/photocase.de
  • Newsletter bestellen, Bild: fult/photocase.de
Suche