Naturschutzgebiet, bedeutendes Vogel- und Natura 2000-Gebiet

Schafe und Ziegen helfen bei der Landschaftspflege am Mindelsee mit. Fotos: Kai Frank
Schafe und Ziegen helfen bei der Landschaftspflege am Mindelsee mit.

Schutzstatus: Naturschutzgebiet (seit 1938)

Größe: 411 Hektar Natur- und 48 Hektar Landschaftsschutzgebiet.
Das Naturschutzgebiet ist 4 400 m lang und 1 500 m breit.

Besitzverhältnisse: 75 Prozent Land, 5 Prozent Gemeinden, 20 Prozent privat

Größte Moormächtigkeit: Mehr als 10 m Torf

Flächenverteilung in Hektar: Wälder (138), See (115), Futterwiesen und Weiden (96), Röhrichte, Riede, Hochstaudenfluren und Streuwiesen(zusammen 84), Buschland (16), Äcker (7), Fließgewässer und Teiche (3)

Der See ist 2 200 m lang und 500 m breit, das Ufer ist 5 300 m lang.

Fläche/Volumen des Sees: Gut 100 ha/8,7 Millionen m³

Größte Tiefe/mittlere Tiefe des Sees: 13,5/8,3 m

Mittlerer Wasserspiegel: Knapp 406 m ü. NN (Bodensee: 395 m)

Zuflüsse: Krebsbach, Adernbach, Fällgraben

Abfluß: Mühlbach

 



  • Jetzt spenden, Bilder: ger.hardt/pixelio.de, Thomas Stephan, Walter Schön
  • Jetzt BUND-Mitglied werden; Bilder: detailblick/fotolia, Benicce/fotolia, Monkey Buissnes Images/shutterstock, Mr. Nico/photocase.de
  • Newsletter bestellen, Bild: fult/photocase.de
Suche