200 Kilometer neue Ufer

Seit 1998 haben BUND-Gruppen über 200 Kilometer Uferstrecke in Baden-Württemberg der Natur zurückgegeben. 150 Kilometer hatten wir uns damals vorgenommen, dieses Ziel war bereits 2002 erreicht. Seither sind noch einmal 50 Kilometer dazu gekommen. Es sind Bachläufe oder Flussufer, die in neue Wege geleitet, um Altarme bereichert, für Fische durchgängig gemacht und deren Ufer renaturiert wurden.

Wie bringen unsere Aktiven das fertig? Ein Beispiel von vielen: Ulrich Müller vom BUND in Dietenheim bei Ulm. Seine jahrelange Überzeugungsarbeit für die Renaturierung der Iller hatte Erfolg: Für Fische unüberwindliche Staustufen wurden durch 150 Zentimeter hohe Sohlrampen ersetzt. Diese Rampen gestatten es, das Gefälle wildbachartig auf etwa 50 Meter Länge zu überbrücken. Auf diese Weise wurden 10 Kilometer Flusslauf für Fische wieder durchgängig gemacht. Damit stieg auch der Grundwasserspiegel wieder an. An vier Flussabschnitten kann die Iller ihre Aue nun wieder überfluten. Ergänzend wurden 1500 Meter Iller-Altwasserkanal wieder geflutet und dadurch ein großer Auwaldbereich wieder vernässt.

Möglich wurde dies durch das Engagement von Ulrich Müller, dem es vor allem gelungen ist, Wasserwirtschaftsbehörden, Gemeinden und die Vertreter anderer Verbände von der Machbarkeit dieser Maßnahmen zu überzeugen. Für seine Arbeit hat ihm das Land Baden-Württemberg 2005 den Ehrenamts-Preis "Echt gut" verliehen.

Brutfloß der Flussseeschwalbe auf dem Mindelseee.

Fluss-Projekte vor Ort

Hier erfahren Sie, welche BUND-Gruppen in den vergangenen Jahren ein Projekt an einem Bach oder Fluss durchgeführt oder auf den Weg gebracht haben. Es sind Renaturierungsprojekte darunter, aber auch Projekte zur Lobby- und Öffentlichkeitsarbeit. Ergänzungen vorbehalten.

Bach, Bild. Pixelio.de
  • BUND Mannheim (Rhein - Reiss-Insel, Neckaraue)
  • BUND Heidelberg-Wieblingen (Neckar)
  • BUND Ladenburg, Rhein-Neckar-Kreis (Bach-Erlebnisstation, Loosgraben, andere Bäche)
  • BUND Regionalverband Heilbronn-Franken (Aktivitäten an insgesamt 20 Bächen und Flüssen)
  • BUND Nordheim (Neckaraltarm, Katzenbach, Breibach)
  • BUND Karlsruhe (Reiterbach)
  • BUND Mühlacker (Enz und kleinere Zuflüsse)
  • BUND Neckar-Alb, Tübingen (Neckar, Merzenbach, Erlenbach,
  • Reichenbach, Echaz, Ammer, Steinlach)
  • BUND Reutlingen (Neckar, Echaz)
  • BUND Regionalverband Donau-Iller (Iller)
  • BUND Hüttisheim (Schmiehe)
  • BUND Regionalverband Südlicher Oberrhein, Freiburg (Rhein)
  • BUND Regionalverband Schwarzwald-Baar-Heuberg (Neckar, Aitrach)
  • BUND Villingen (Aitrach)
  • BUND Königsfeld (Eschbach)
  • BUND Tuttlingen (Donau, Krähenbach)
  • BUND Hardt (Schiltach)
  • BUND Regionalverband Hochrhein (Rhein, Wiese)
  • BUND Bad Säckingen (Heimbach)
  • BUND Grenzach-Wyhlen (Rheinufer)
  • BUND Regionalverband Bodensee-Oberschwaben (Donau, Ablach, Rüblisbach, Rinkenbach, Mettenbach, Stockacher Aach, Rother Bach, Andelsbach, Annenbach, Seebach, Riedbach)
  • BUND Ravensburg (Schussen)
  • BUND Kisslegg (Argen, Kißlegger Aach)
  • BUND Pfullendorf (Kehlbach)
  • BUND Meßkirch (Mettenbach, Stockacher Aach)
  • BUND Uhldingen-Mühlhofen (Seefelder Aach)
  • BUND Markdorf (Andelsbach, Brunnisach, Eisweiherbach, Wangener Dorfbach)
  • BUND Naturschutzzentrum Radolfzell-Möggingen (Radolfzeller Aach sowie ein Zufluss und ein Altarm)
  • BUND Moos (Bankholzer Bächle)
  • BUND Gottmadingen (Biber, Riedersbach)

Ein weiteres Beispiel dafür, wie der BUND sich für Lebendige Bäche und Flüsse engagiert, ist sein Engagement für die Radolfzeller Aach.



  • Jetzt spenden, Bilder: ger.hardt/pixelio.de, Thomas Stephan, Walter Schön
  • Jetzt BUND-Mitglied werden; Bilder: detailblick/fotolia, Benicce/fotolia, Monkey Buissnes Images/shutterstock, Mr. Nico/photocase.de
  • Newsletter bestellen, Bild: fult/photocase.de
Suche