• www.streuobst.de: Deutschlandweites Streuobstportal des NABU. Infos zu Hintergrund, Vermarktung, Pflege und Bewirtschaftung, Obstsorten, BfA Streuobst
  • www.streuobst-bodensee.de und www.streuobst-ravensburg.de: Umfassende regionale Informationen des BUND zum Streuobstbau in der Region Bodensee-Oberschwaben. Gefördert wurden die Seiten durch PLENUM Westlicher Bodensee und PLENUM Allgäu-Oberschwaben, Förderinstrument des Landes Baden-Württemberg zur Erhaltung und Entwicklung von Natur und Umwelt.
  • Streuobstinitiative Calw-Enzkreis-Freudenstadt: Hier finden sich nicht nur die Schneewittchen-Produkte, sondern viele Infos und Dienstleistungen rund um den Streuobstanbau: Tipps zum Pflanzen, Sortenempfehlungen, Baumschulen, Schnittempfehlungen, Fördermöglichkeiten, Flächenbörse, Infos für Wiesenbesitzer und Verbraucher usw.
  • Streuobst-Seiten des BUND Lemgo: Vom Rezept für Omas Apfelkuchen bis zur Obstsortendatenbank findet sich hier alles, was das Streuobstherz begehrt.
  • Streuobstmaterialversand/NABU: Der Bundesfachausschuss Streuobst (BFA) des NABU - Naturschutzbund Deutschland - bietet über seine Streuobst-Materialliste empfehlenswerte Titel rund um das Thema "Streuobst" an. Die Auslieferung der Materialien erfolgt über den Naturpädagogischen Buchversand Esslingen.
    Der Sonderkatalog enthält auch eine Adressliste von Bezugsquellen für Streuobst-Hochstämme.

Alte Sorten

  • Adressen von Baumschulen, die Hochstämme alter Sorten verkaufen, finden sich unter www.streuobst-bodensee.de, www.streuobst-ravensburg.de, www.streuobst-heckengaeu.de (jeweils unter dem Stichwort Sorten/Baumschulen) und beim BUND Lemgo.
  • Beim Kompetenzzentrum Obstbau Bodensee (KOB) angesiedelt ist die Sortenerhaltungszentrale Baden-Württemberg, wichtiger Partner für alle Verbände und Initiativen, die sich für die Sortenerhaltung beim Streuobst einsetzen. Sie hilft bei der Sortenauswahl und Edelreiserbeschaffung, überprüft bestehende Sortengärten auf Richtigkeit, ist behilflich bei  Obstsortenausstellungen und bei der Bestimmung von unbekannten Sorten. Eine weitere wichtige Aufgabe ist die Beurteilung der Fruchteigenschaften im Hinblick auf  verschiedene Verwertungsmöglichkeiten. Darüber hinaus können Sanierungskonzepte für bestehende Streuobstbestände sowie Konzepte für die Neuanlage und Pflege von Streuobstanlagen bei der Sortenerhaltungszentrale BaWü erfragt werden.
  • Im Kreis Ludwigsburg hilft der BUND Ludwigsburg weiter.
  • Auf Nachfrage vermitteln die jeweiligen BUND-Regionalgeschäftsstellen Ansprechpartner vor Ort.
  • Sortenempfehlung für den Nordschwarzwald gibt die Streuobst-Initiative Calw-Enzkreis-Freudenstadt.

Nach oben

Eine Streuobstwiese anlegen

Detaillierte Anleitung von der richtigen Standortwahl über Sortenwahl, Zeitpunkt, Pflanzung, Befestigung, Wühlmausschutz bis zum Pflanzschnitt bei Streuobst-Bodensee und Streuobst-Ravensburg.



  • Jetzt spenden, Bilder: ger.hardt/pixelio.de, Thomas Stephan, Walter Schön
  • Jetzt BUND-Mitglied werden; Bilder: detailblick/fotolia, Benicce/fotolia, Monkey Buissnes Images/shutterstock, Mr. Nico/photocase.de
  • Newsletter bestellen, Bild: fult/photocase.de
Suche