BUND fordert Fracking-Verbot

In Deutschland regt sich massiver Widerstand gegen Fracking, Bild: IG Gegen Gasbohren

 

Der BUND fordert angesichts der immensen Risiken für Mensch, Natur und Umwelt ein umfassendes Verbot von Fracking. Fracking ist eine Hochrisikotechnologie, deren Folgen nicht kontrollierbar, nicht rückholbar und nicht reparierbar sind.

Die Auseinandersetzung um das Thema Fracking macht deutlich, dass weder Bürgerinnen und Bürger noch Verbände oder Kommunen ein Informations- und Mitspracherecht in bergbaurechtlichen Genehmigungsverfahren haben. Grundsätzlich muss deshalb das Bundesberggesetz so geändert werden, dass die Öffentlichkeit und die Bürger im Rahmen einer verbindlichen Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) an Planungen zu Bergbauvohaben beteiligt werden!

Weitere Informationen zum Thema Fracking finden Sie im Flyer "Umweltrisiko Fracking" sowie auf den Seiten des BUND Pfullendorf. Eine umfangreiche Themenseite zum Fracking hat auch der BUND NRW.

Die juristische Expertise des BUND zur Fracking-Technologie ist hier als Download verfügbar.



Suche