Im Weltnetz der Biosphärenreservate

Winterlandschaft: Bild: Günter Künkele © Silberburg-Verlag
Winterlandschaft; Bild: Günter Künkele © Silberburg-Verlag

Mit der Anerkennung des Biosphärengebiets Schwäbische Alb durch die UNESCO wird das Gebiet Teil des Weltnetzes der Biosphärenreservate. Die Mitgliedstaaten der UNESCO können Gebiete als Biosphärenreservat (so der international übliche Sprachgebrauch) vorschlagen, die dem Schutz und dem Erhalt von charakteristischen Lebensräumen dienen. Die Kulturlandschaft im Biosphärengebiet Schwäbische Alb mit ihren speziellen Pflanzen und Tiergemeinschaften ist deshalb schützenswert, weil sie in dieser Form einzigartig in Europa ist. Mit der Anerkennung des Biosphärengebiets Schwäbische Alb werden in Deutschland 14 typische Landschafts- und Lebensräume unter dem Schutz der UNESCO stehen – von der alpinen Gebirgslandschaft in Berchtesgaden bis zum Wattenmeer an der Nordseeküste. Weltweit gibt es in 105 Staaten 531 von der UNESCO anerkannte Biosphärenreservate (Stand Mai 2008). Mehr zu UNESCO-Biosphärenreservaten



  • Jetzt spenden, Bilder: ger.hardt/pixelio.de, Thomas Stephan, Walter Schön
  • Jetzt BUND-Mitglied werden; Bilder: detailblick/fotolia, Benicce/fotolia, Monkey Buissnes Images/shutterstock, Mr. Nico/photocase.de
  • Newsletter bestellen, Bild: fult/photocase.de
Suche